Onoffon

Onoffon

Mission Of Burma

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vor nicht weniger als 22 Jahren brachte das Mission Of Burma-Debüt "Vs." den US-Indierock ins Rollen. Nach langer, langer Pause erscheint nun endlich Album Nummer zwei. "Onoffon" knüpft an Vergangenes an und könnte doch aktueller nicht klingen.

Download & Stream: 

1983 mussten sich Mission Of Burma den Umständen beugen: Ein schwerer Tinnitus zwang Gitarrist Roger Miller zur Aufgabe und die Band zur Auflösung. Nach nur einem Album, einer EP und etlichen stürmischen Liveshows fand hier eine Band ihr Ende, deren Wichtigkeit für die Entwicklung alternativer Rockmusik nach Punkrock schon damals erkannt wurde und heute nur noch dick unterstrichen werden kann. Auf Initiative der nur minimal weniger legendären Shellac tat sich die Band 2001 für einige Reunion-Shows zusammen. Mit Hilfe von Bob Weston (Shellac, Rachel`s) wurde daraus nun wesentlich mehr: Ein neues, zweites Album, das die Geschichte von Mission Of Burma fortschreibt. Eine Band macht weiter, wo sie aufgehört hat, erstarrt dabei jedoch nicht in bloßer Selbstreferenz. "Onoffon" weiß zu drängen und wichtig zu klingen, Kompakthymne steht neben ausuferndem Lärmexperiment, und wo die zeitlose verzerrte Gitarre altes neu definiert, muss billiges Retroheimertum draußen bleiben. (sc)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen