Stringenz des Wahnsinns

Mittekill - Stringenz des Wahnsinns

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Es gibt Bands die werden sofort polarisieren. Das fängt beim Namen an und geht bei deutschen Texten mit einem ungewöhnlichen Synth-Pop versus Electro-Rock-Mix weiter. Mittekill kommen aus Berlin, und irgendwie fühlen sie sich groß an.

Download & Stream: 

Klar, Mittekill ist im Berliner „Underground“ sicher eine Ansage, die schnell Konsens findet. Zu ungesund ist im Herzen der Hauptstadt ein gehypter Metropolen-Chic aufgeblasen worden. Allerdings geht es dem Duo mehr um die viel beschworene Mitte an sich. Berlin-Mitte war nicht der Aufhänger. So profan der Name also anfangs wirkt, so ist es auch mit der Musik des Duos. 80er-Jahre-Synthie-Pop und NDW trifft auf den lofi-esken Electro-Pop-Charme der späten 90er-Jahre und wird teilweise angeheizt durch die elektronische Tightness der Gegenwart. Zugegeben, auch der Gesang ist gewöhnungsbedürftig, doch komischerweise kommt bei dem ersten Mittekill-Album „Stringenz des Wahnsinns“ der Punkt, an dem jeder Song für sich schillert. Die Klischees mit Berlin, mit dem Retro-Wahn, alles verblasst und übrig bleibt ein unbeschreiblich naives Gefühl der Freude, etwas neues, noch im Wachsen Begriffenes zu entdecken. Schnell wird nämlich klar, dass Mittekill ihren Sound und ihre Texte ernst meinen, dass es nicht um einen albernen Berlin-Klamauk geht. Dennoch bewahren sie sich eine jungshafte Leichtigkeit, eine unnahbare Hochnäsigkeit sowie eine altmodisch wirkende Punk-Avantgarde-Attitüde. Selbst vor einer Cover-Version von Fehlfarbens „Grauschleier“ scheut sich das Duo nicht – zum Glück. Das Album ist als Digital-Release in allen relevanten Download-Shops zu finden. (jw)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Gewinne Tickets und ein Meet & Greet mit Mia. in Berlin

Gewinne Tickets und ein Meet & Greet mit Mia. in Berlin

Tonspion und PlayStation verlosen exklusive MIA! VIP Konzerttickets
Eigentlich wollten Mieze und ihre Jungs noch in diesem Jahr ihr neues Album "United States of Ich&Du" veröffentlichen, doch daraus wird nichts. Es ist noch nicht fertig. Stattdessen gehen sie mit der EP "Nein! Nein! Nein!" im Gepäck auf Clubtour. Wir verlosen 4x2 Tickets mit Meet & Greet fürs Konzert in Berlin am 12.12.2014!
Mia-Mieze in DSDS-Jury

Mia-Mieze in DSDS-Jury

Neue vierköpfige Jury bei "Deutschland sucht den Superstar"
Der Stuhl neben Dieter Bohlen in einer Casting-Jury ist ein Schleudersitz. Nun wagt sich Mieze Katz, Sängerin der Berliner Popband Mia., auf diesen heißen Stuhl bei "Deutschland sucht den Superstar". Neben ihr: Schlagersängerin Marianne Rosenberg und Rapper Prince Kay One.
Ausspioniert: Mediengruppe Telekommander

Ausspioniert: Mediengruppe Telekommander

Fünfmal nachgefragt beim Dream-Team des ironischen Pop-Sloganizings
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt auf Tonspion regelmäßig verschiedenen Künstlern immer die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Diesmal mit der Mediengruppe Telekommander, die anscheinend ein besonderes Verhältnis zum Berliner Olympiastadion hat.
Gewinnspiel: Mediengruppe sucht den AB-Kommanda

Gewinnspiel: Mediengruppe sucht den AB-Kommanda

Als wenn die aktuelle Single „Trend“ und das am 24. Mai erscheinende Album „Die ganze Kraft einer Kultur“ nicht schon heiß genug wären - die Mediengruppe Telekommander setzt noch einen drauf und startet einen Anrufbeantworter-Contest.