Innocents

Moby - Innocents

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Moby versucht sich auf seinem neuen Album „Innocents“ als Dienstleister. Für eine ganze Reihe von Gästen hat er Songs geschrieben, die so klingen, wie sich Moby einen typischen Song seiner Partner vorstellt. Eine Rolle, die ihm gut steht.  

Wie Unschuldige sehen die maskierten Figuren auf Mobys Album „Innocents“ nicht aus, musikalisch geht der Titel aber auf. „Innocents“ wirkt so, als hätte Moby seine Midlife Crisis überwunden und wäre als Hippie wiedergeboren worden. Seine Kommune sind ein halbes Dutzend Gastsänger.

Damien Jurado darf in „Almost Home“ so herzzerreißend schluchzen, wie auf seinem Album „Maraqopa“, Skylar Grey bleibt in „The Last Day“ so flüchtig, wie in ihren eigenen Songs. Höhepunkt der Moby Dienstleistungsgesellschaft: Das großartig alberne „The Perfect Life“ mit Flaming Lips Frontmann Wayne Coyne. Ein Song, der das Zeug zum Konzerthappening hat – für die Flaming Lips wohlgemerkt.

Moby - The Perfect Life (feat. Wayne Coyne)

Die Wandlungsfähigkeit von Moby scheint dabei so weit zu gehen, dass er im Video dazu all das imitiert, was man in Videos der Flaming Lips gerne findet: ein Haufen Freaks, nackte Haut und aufwändige Kostüme. „The Lonely Night“ mit Mark Lanegan, vorab als Single zum „Record Store Day“ veröffentlicht, klingt dagegen als wäre der Song bei den Sessions mit den Soulsavers übrig geblieben.

Und wo bleibt Richard Melville Hall? Er verschwindet hinter den ambienten Soundschleifen der instrumentalen Zwischenstücke und verliert sich in zuckrig-süßen Streichern. Seine Handschrift fehlt diesem Album, auf der anderen Seite wirkt Richard Melville dabei aber entspannter und zufriedener als zuletzt. Durchaus ein Verdienst von Produzent Mark „Spike“ Stent, mit dem Moby erstmals zusammengearbeitet hat. "Innocents" erscheint am 27.9.2013

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Der Indie Stammtisch mit Mark Kowarsch

Der Indie Stammtisch mit Mark Kowarsch

Diesmal mit den Gästen Felix Schwadtke Heinrich, Florian Weber und Barbara Wiesinger
Jeden Monat stellt Mark Kowarsch (Tortuga Bar, Sharon Stoned) mit seinen Stammtisch-Gastjuroren hier neue Tonträger vor. Diesmal mit dabei: Promoter Felix Schwadtke Heinrich (Community Promotion), Studio- und Labelchef Florian Weber (Coma Swing) und Folk-Sängerin Barbara Wiesinger (Dawa).
US-Prominenz gegen Trump: Holy Shit (You've Got To Vote)

US-Prominenz gegen Trump: Holy Shit (You've Got To Vote)

Stars vergleichen Donald Trump mit Hitler
Am 8. November 2016 hat die US-Bevölkerung die Wahl zwischen Hilary Clinton und Donald Trump. Die Chancen stehen 50:50. In Hollywood ist klar, auf welcher Seite man steht und versucht nun als letzte verzweifelte Tat mit humoristischen Mitteln die noch unentschlossenen Wähler aufzurütteln. 
Flaming Lips spielen "Space Oddity"

Flaming Lips spielen "Space Oddity"

Eines der besten Bowie-Tributes
Viele Musiker "ehren" David Bowie mit einer Coverversion seiner Songs. Vieles davon ist verzichtbar. Eine der besseren Versionen lieferten die Flaming Lips mit "Space Oddity" in der Late Show von Stephen Colbert ab.
Cross-linx Festival 2015: Indie meets Classic

Cross-linx Festival 2015: Indie meets Classic

Festival mit Mark Lanegan, Squarepusher, Aufgang u.a. tourt durch Holland
Wenn Pop auf Klassik trifft, kommt dabei am Ende meistens Kitsch heraus. Nicht so beim Cross-linx Festival in Holland: hier spielen renommierte Künstler aus der Indieszene ihre Songs erstmals mit einem klassischen Orchester. Das Festival tourt vom 11.-14. Februar 2015 durch vier Städte unseres Nachbarlandes.