The Bright Carvings

The Bright Carvings

Monkey Swallows The Universe

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nicht nur in den USA steht mit Sufjan Stevens oder Devendra Banhart Folk-Pop hoch im Kurs. Auch auf der Insel findet richtiges Singer/Songwritertum vermehrt Freunde.

Wenn wohlmeinende Rezensenten dieser Tage wieder das neue Magic Numbers-Album "Those the Brokes" abfeiern, möchte man mal laut "Halt!" rufen. Selbiges ist zwar einigermaßen gelungen, fällt im Vergleich zum Vorgänger aber gegen Ende qualitativ spürbar ab. Schön, dass es auf der Insel wunderbaren Ersatz gibt. Die Band von der hier die Rede sein soll, begeistert schon aufgrund des ausgefallenen Namens: Monkey Swallows The Universe. Doch der Fünfer aus Sheffield hat mehr zu bieten als einen auffälligen Namen. Auf dem Debütalbum gibt es akustischen Indie-Folk mit Violine, Cello und allem Brimborium. Die Songs sind melodieverliebt und die Stimme von Sängerin Nat Johnson ist traumhaft schön! Was braucht man mehr? In Deutschland erschien der hier vorgestellte Song "Jimmy Down The Well" übrigens auf dem sehr empfehlenswerten Sampler "New British Invasion 2" aus dem Hause Firestation Records.(cw)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen