The Sunlandic Twins

The Sunlandic Twins

Of Montreal

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Willkommen in der Zuckerdisko. Mit glückseligem Lächeln laden Of Montreal zur wohlgesüßten Popshow. Fröhlich klappert der Beat, freudestrahlend quietscht der Synthiefunk. "The Sunlandic Twins" hat sich vom festen Boden längst verabschiedet.

Popmusik fürs einundzwanzigste Jahrhundert und Elektroopern für die Tanzfläche wollten Of Montreal mit ihrem siebten Album abliefern. Und so schweben dann ausladende Synthieflächen, Funkgitarren und kandierte Mehrstimmigkeiten über den Elektrorhythmus. Entrückt tänzelt "The Sunlandic Twins" über allen Wolken, verziert die Beatmaschine ihren Vierviertelrhythmus mit allerlei Handclaps und etlichen sorglosen Schnörkeln. Mastermind Kevin Barnes reiht Popmusikdiamanten aneinander, dass es nur so glänzt und funkelt und langsam zu schmerzen beginnt. Zwischen großen Momenten und herrlichen Texten beginnen die Zähne unangenehm zu vibrieren, stellt sich eine nie gekannte Sehnsucht nach Leberwurst ein. Doch Of Montreal machen weiter, pumpen und zirkeln und schnörkeln und lächeln zielsicher an dem Höhepunkt vorbei, den sie mit ihrem Letztling "Satanic Panic In The Attic" so genau zu treffen wussten. Ein bisschen schade ist das schon, zumal "The Sunlandic Twins", portionsweise genossen, durchaus zu begeistern weiß. (sc)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen