Chocolate Industries Urban Renewal Project

Mos Def & Diverse - Chocolate Industries Urban Renewal Project

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Musik, Film, Theater, Hiphop. Warum sollte Mos Def weit weg sein, wenn es um die Definition von urban art geht? Auf der zweiten Single des Urban Renewal Projects enthüllt er gemeinsam mit Diverse sein Stadtmodell der Zukunft.

Dass dieses Urban Renewal nichts mit der noch klebrigeren Neuinterpretation von ohnehin schon klebrigen Phil Collins-Klassikern zu tun hat, offenbart ein Blick auf die Tracklist und die Pole Def Jux und Tortoise. Wenn hier Hiphop, dann gut. Nicht dieser Breitwandmassenmüll für da-rein-aber-bei-dir, sondern intelligent und eigensinnig. Mos Def und Diverse machen, was sie können. Eher the present als the future of urban art, aber etwas, auf dem man aufbauen, mit dem etwas anfangen kann, das sich weiterentwickeln lässt, weil es nicht in der Klischeesackgasse steckt. Allein dieser tight-beknackte Beat, eine Mischung aus Tag-am-Pool, Klassik-AG, Oldschool und Relativitätstheorie - sehr schön. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. (sc)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Video Still aus "The Spoils feat. Hope Sandoval" (Vevo)

Video: Massive Attack - The Spoils feat. Hope Sandoval

Neues Video mit Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett
Massive Attack waren die Wegbereiter des Trip-Hop und sind bekannt für ihre innovativen Videos. Ihr Neues zu "The Spoils feat. Hope Sandoval" mit Cate Blanchett in der Hautprolle ist da keine Ausnahme.
Massive Attack - Come Near Me (Video)

Massive Attack - Come Near Me (Video)

Neues sehenswertes Video der Trip-Hop-Veteranen
Massive Attack haben in ihrer Karriere mehrere wegweisende Musikvideos veröffentlicht. Dazu gehört auch das neue "Come Near Me". Hier könnt ihr das neue Video sehen. 
Massive Attack: Neues Album noch dieses Jahr?

Massive Attack: Neues Album noch dieses Jahr?

Die TripHop-Veteranen live in Berlin
Sie lassen sich mal wieder viel Zeit für ihr neues Album. Doch zumindest ist es bereits in der Mache, wie Massive Attack anlässlich ihres Konzerts beim Glastonbury Festival verlauten ließen. Das Duo spielt diesen Samstag im Berliner Tempodrom.
Massive Attack fordern ZeroDB

Massive Attack fordern ZeroDB

Triphopper setzen sich gegen Musik als Psychofolter zur Wehr
Seit den Vorkommnissen in Guantanamo weiß man, dass Musik als Folterinstrument eingesetzt wird. Darauf macht die Organisation ZeroDB mit ihrem ungewöhnlichen Protest aufmerksam. Prominente Unterstützung bekommt sie dabei von Massive Attack, die ihren Song „Saturday Come Slow“ für einen Kurzfilm, der sich mit der Problematik befasst, zur Verfügung gestellt haben.
Massive Attack streamen „Heligoland“

Massive Attack streamen „Heligoland“

Neues Album erscheint am 5. Februar
Kommenden Freitag veröffentlichen Massive Attack ihr fünftes Album „Heligoland“. Vorab lässt sich das Album komplett im Stream hören. Passend dazu kursiert im Netz momentan ein rarer Promo-Mix von Massive Attack aus dem Jahr 2002.