Wolves

Wolves

My Latest Novel

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vielleicht ist es eines der schönsten Alben des Jahres. Jedenfalls haben My Latest Novel zuckersüß und doch mit dem Hang zur Dramatik zehn großartige Pop-Kompositionen erschaffen. Und eine davon kann man hier genießen, ohne Eintritt bezahlen zu müssen.

Die Stücke der schottischen Band müssen geradezu als Symphonien bezeichnet werden. Regelrecht theatralisch baut sich das kraftvolle "When We Were Wolves" auf, geduldig muss man den Klimax des hinreissend melancholischen "Wrongfully, I Rested" abwarten. Insbesondere die Violinistin Laura McFarlane verleiht dem Quintett um die Gebrüder Deveney seinen klassisch anmutenden, melancholisch-sanftmütigen, dabei aber immer wieder energisch entschlossenen Charme. Abgesehen vom Schlagzeuger, leiht jedes Bandmitglied den Songs seine Stimme, was ihnen teilweise etwas Chorales verleiht. Das Zusammspiel der Tonspuren wurde dabei stets durchdacht arrangiert, die Vielfalt wirkt niemals überladen, stattdessen setzt man an den richtigen Stellen prägnante Akzente. Hin und hergerissen zwischen Euphorie und Hoffnunglosigkeit, baut sich nach jedem Durchgang langsam etwas ganz Großes vor einem auf, dessen beeindruckende Charakteristik sich erst nach dem musikalischem Versteckspiel offenbart. Letztlich verhält es sich mit My Latest Novel wie mit der Zwischmenschlichkeit: man muss sich Zeit für eine innige Beziehung nehmen, dann währt sie vielleicht ein ganzes Leben. Oder wenigstens eine gesamte Albumlänge. (js)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen