Twenty Miles To NH Part 2 (The Philistines Jr. Cover)

The National - Twenty Miles To NH Part 2 (The Philistines Jr. Cover)

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es bekanntlich hinaus. So antworten dem Ruf von The Philistines Jr. aus Conneticut viele Freunde und Bekannte mit einem Coveralbum. Den Beitrag von The National für "If A Lot Of Bands Plays In The Woods...?" gibt es dazu als Free Download.

2010 haben The Philistines Jr. ihr Album "If A Band Plays In the Woods ..." veröffentlicht. Basierend auf dem Werk ist nun "If A Lot Of Bands Plays In The Woods ... ?" entstanden. Mit Cover- und Remix-Versionen von u.a. Jónsi, Tokyo Police Club oder eben The National, hat sich dafür eine recht illustre Truppe auf der Gästeliste versammelt.

Dies ist kein Wunder, denn ein Mitglied bei The Philistines Jr. heißt Peter Katis und arbeitet als Produzent. In seiner Referenzliste stolpert man über weitere Namen wie Interpol, Fanfarlo, Dry The River oder auch Locas In Love. Mit The National arbeitet er bereits seit 2002 zusammen, wie auch zuletzt bei deren 2010er Album "High Violet".

Die Indierocker von The National, die bereits auf der Hochzeit von Katis für musikalischen Beistand gesorgt haben, folgen demnach dem Aufruf für einen Coversong nur allzu gerne. Das Coverfoto von "The Boxer" ist übrigens bei dieser Feier entstanden. Für "If A Lot Of Bands Plays In The Woods ... ?" haben die Herren um Matt Berninger den Song "Twenty Miles To NH Part 2" neu und mit gewohnt eigener Klasse eingespielt. Schöne Resonanz auf eine schöne Idee.

 

The National - I Am Easy To Find

The National

Die Band wurde 1999 von den Zwillingen Aaron und Bryce Dessner, den Gebrüdern Scott und Bryan Devendorf, sowie dem charismatischen Lead Sänger Matt Berninger in Ohio gegründet. Noch zu gemeinsamen Studienzeiten an der Universität von Cincinnati spielten Berninger und Scott Devendorf gemeinsam in der Band Nancy.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

"Blue Monday": Der deprimierendste Tag des Jahres ist heute

Laut Psychologe immer der dritte Montag im Januar Höhepunkt der Frustration

An jedem dritten Montag eines Januars ist der so genannte "Blue Monday"-Tag: Nein, das ist kein eigener Feiertag für den Hit von New Order, sondern laut einer psychologischen Formel der offiziell deprimierendste Tag des Jahres.

Die 10 besten alternativen Weihnachtsalben

Neue Musik fürs Fest der Liebe

Wer jetzt schon mit Schaudern daran denkt, dass am Weihnachtsabend bei den Eltern wieder dieselbe CD abgespielt wird wie immer, sollte sich mal diese Alternativen anhören und sicherheitshalber mit einpacken: Als Schutz vor dem Terror der „Weihnachtsbäckerei“ und dem Kitsch sämtlicher Chöre der Welt.