Nazar Mosaik Cover

Nazar - Mosaik

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Deutschrap-Klischees anno 2018 - Nazar hat sie alle.

In der Vergangenheit zeigte sich ein Muster. Fiel Deutschrappern für den deepen Track ihres Albums kein passender Titel ein, so tauften sie ihn am Ende einfach "Mosaik" - Kontra K, MoTrip, Takt32 sowie Cr7z & Abztrakkt zählen je eines davon in ihrer Diskographie. Nun reiht sich auch Nazar mit einem ganzen Album in diese Riege ein und setzt musikalisch das fort, was der schabonenhafte Titel bereits vermuten lässt.

"Mosaik" wirkt, als hätte man Transparentpapier über aktuelle Soundtrends gelegt und diese einfach stümperhaft abgepaust. Völlig wahllos schmeißt Nazar alles zusammen, was zurzeit in den Charts funktioniert und erschafft so ein breeiges Gesamtbild ohne Persönlichkeit. Marken- und Prominenz-Namedrop, Staccato-Flow, generische Trap-Beats und am Ende eine ordentliche Portion Autotune für die Melodie obendrauf - bei der Konkurrenz funktionierts doch schließlich auch! Den Tiefpunkt markiert "Richard Lugner", der mit Zeilen wie "Baby, sie nennen mich Richie Rich /Chill' an der Bar mit 'ner miesen Bitch" bei anderen Rappern gut und gerne als Deutschrap-Satire durchgehen würden. Ein Album zum Vergessen.
 

Video: Nazar - "Richard Lugner" feat. Remoe

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Die neue Deutschrap-Elite: Kurdo

Die neue Deutschrap-Elite: Kurdo

Neue Serie: Deutschsprachige Hip-Hop-Künstler, die man im Auge behalten sollte
Der hiesigen Rap-Szene geht es derzeit so gut wie nie, allerorts sprießen vielversprechende Nachwuchstalente aus dem Boden. Wir stellen euch in unserer neuen Serie junge Künstler vor, die vielleicht schon bald den Ton angeben in Hip-Hop-Deutschland. Heute: Kurdo.