Sleeping On Roads

Sleeping On Roads

Neil Halstead

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Neil Halstead war unterwegs. Und was er on the road so erlebt hat, erzählt der Mojave 3-Songwriter uns nun auf seinem ersten Solo-Album. Schön war die Reise jedenfalls.

Denn auch wenn Halstead bekanntlich ein Meister des melancholischen Songwritings im Stile eines Nick Drake ist, ist all seinen Songs dieses gewisse Lächeln zu eigen, was ihn von dem todtraurigen Drake ganz wesentlich unterscheidet. Es ist nicht alles schlecht, was traurig scheint. "Hi-Lo and Inbetween" (so ein Songtitel des Albums), alles muss dabei sein, sonst macht das Leben einfach keinen Sinn und keinen Spaß. Auf Tour stellte der 30 jährige die Songs seines ersten Soloprojekts als Support von Turin Brakes vor, ganz abgespeckt, nur mit Gitarre und dem Allernötigsten. Auf Platte klingen die bittersüßen Songs von Halstead dagegen ganz verspielt, liebevoll mit allerlei Orgeln, Geräuschen, Percussion-Instrumenten, Streichern und Trompeten angereichert. Ein weiterer zeitloser Songwriter vom Londoner Qualitätslabel 4 AD. (ur)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler