Newmen: Soft Ware
TONSPION TIPP

Newmen - Soft Ware

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Neue Männer braucht das Land: Die New-Wave-Band Newmen aus Frankfurt am Main schickt sich zumindest an, dem Land eine neue Musikwelle zu schenken, die den Geist von alten Männern aus Düsseldorf wie Neu! oder Kraftwerk atmet und die jedoch immer noch neuartig und fresh klingt.

Download & Stream: 

"Soft Ware" ist ein flirrendes und funkelndes elektronisches Popwerk geworden: Schon die erste Single-Auskopplung "Delay" ist eine schwebend-leiernd-hypnotische Perle, die sich von leichten Klängen à la  Air in ein noisiges wie krautrockiges Gewitter entlädt, um am Ende wieder zu den leichten pulsierenden Geräuschen zurück zu kehren.

Auf der zweiten Auskopplung "Trivial Pursuit" spielen Newmen dann geschickt mit Referenzen wie Roxy Music oder New Order.

Video: Trivial Pursuit

Das Album beginnt mit einer instrumentalen Nummer, die sich an die Synthie-Legenden Tangerine Dream schmiegt und  ein idealer wie soghafter Synth-Wave-Titeltrack für eine Serie wie "Stranger Things" wäre: Spiegelnder und schlauer Retro-Futurismus eben.

Die Achtzigerjahre sind ein wichtiger Ankerpunkt von Newmen, die jedoch auch die Gitarrenarbeit in ihre Songs einweben und so Stücke voller Energie und Nostalgie entstehen lassen. Den Retro-Aspekt mit modernen Loops wie Samples zu vereinen, ist Newmans Weg der Imitationsfalle zu entgehen und eigenständige Musik zu machen.

Ihre spielerische Verneigung vor Kraftwerk zeigt sich in den Titeln der Songs, die mit "Expo", "Velo" oder "Konkord" deren minimalistische Prägnanz subtil einfangen und ein weiteres musikalisches Highlight ist "Physique Pictorial", das sich trotz reduziertem Beat zu einem groovigen Dancefloor-Killer schraubt und trotz kühler Eleganz eine wärmende Aura ausstrahlt.

Newmen haben sich so eine ganz eigene Nische im Gitarren-Pop geschaffen, die aus Early Electronics, Dreampop und Krautrock schimmernde Kleinode bastelt, die aber großen Eindruck hinterlassen: Ihr Sound wirkt irgendwie immer schwerelos und zugleich tanzend, tatsächlich wie die titelgebende "Soft Ware" – sanft, aber notwendig um der Hardware ein pulsierendes Innenleben zu garantieren.

TOURDATEN NEWMEN 2018

22.05. Hamburg - Nochtwache

23.05. Berlin - Auster Club
24.05. München - Milla
25.05. Köln - Artheater
26.05. Frankfurt - Zoom
27.05. Regensburg - Heimat

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Modular Synthesizer (Credit: Steve Harvey / Unsplash)

Podcast: Modulare Synthesizer und ihre Faszination

Klangsynthese aus Kabelsalat
Seit Jahrzenten sind sie elementarer Bestandteil zahlreicher Welthits, viel Aufmerksamkeit haben sie dennoch nur selten bekommen: Modulare Synthesizer. Ein neuer Deutschlandfunk-Podcast geht der Entstehung, Bedeutung und Faszination hinter den Kabeln und Knöpfen auf den Grund. 
Zoot Woman

Zoot Woman: "Wir sind unsere eigene kleine Zeitmaschine"

Adam und Johnny Blake über Zeitsprünge, die Arbeit als Duo und Kylie Minogue
Mitte Juni kehrten Zoot Woman - nur drei Jahre nach dem letzten Album - wieder zurück. Wir haben sie getroffen und sie zur neuen Platte, der Abwesenheit von Stuart Price, ihrer Arbeitsweise als Quasi-Duo und Kylie Minogue befragt.