Dig, Lazarus, Dig!!!

Nick Cave & The Bad Seeds - Dig, Lazarus, Dig!!!

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Es gibt wohl wenig, auf das man sich so verlassen kann, wie auf ein neues Album von Nick Cave. Der Songarbeiter bietet auch auf seinem neuen Werk alle wichtigen Ingredenzien des Cave`schen Universums.

Als Inspirationsquelle dient dem inzwischen 50-jährigen Songwriter wie eh und je die Bibel. Für sein aktuelles Album hat er sich von der Geschichte des von den Toten auferweckten Lazarus inspirieren lassen. Auf seinem Album hört man laut eigener Aussage des Meisters, wie jemand mit großer Mühe und schweren Ketten die Treppe nach oben geht.

Wer vor einigen Jahren dachte, Cave würde nun endgültig das Erbe von Leonard Cohen antreten und sich als Elder Statesman ganz auf leise Balladen verlegen, hat sich getäuscht. 2008 rockt Cave - nicht nur mit seiner Zweitband Grinderman - wie lange nicht mehr. Auch wenn man Blixa Bargeld bei den Bad Seeds doch nach wie vor schmerzlich vermisst. Schließlich war der Neubauten-Frontmann mit seinem extraordinären Gitarrenspiel immer wieder dafür zuständig, dass die Band ganz anders als nur irgend eine Rockband klingt.

Kein Zweifel, der jugendliche Elan und der grenzüberschreitende Größenwahn ist dem ehemaligen Junkie abhanden gekommen. Doch dafür ist er als Songwriter gereift und eine sichere Bank für erstklassige (Konzept-)alben geworden. "Dig, Lazarus, Dig!!!" ist bestimmt nicht sein bestes, aber ganz sicher eines seiner besseren Alben.

Udo Raaf / Tonspion.de

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Nick Cave Berlin (Foto: Andreas Budtke)
TONSPION TIPP

Tourdaten: Die wichtigsten Konzerte 2018 in Deutschland

Konzerte von Nick Cave bis Queens Of The Stone Age – alle Infos
Die Tourdaten großer internationaler Musiker und exklusive Empfehlungen der Redaktion im Überblick. Alle Informationen zu aktuell wichtigen Tourneen und ihrem Vorverkauf auf einer Liste.
 Bewegende Geburtstagsfeier für Punk-Legende Shane MacGowan

Bewegende Geburtstagsfeier für Punk-Legende Shane MacGowan

Bono, Johnny Depp, Sinead O'Connor, Glen Hansard, Nick Cave feiern den Pogues-Frontmann
Zahlreiche Musiker haben mit einem Tribute-Konzert den 60. Geburtstag der todkranken irische Folk- und Punklegende Shane MacGowan gefeiert. Der Frontmann von The Pogues war im Rollstuhl mit auf der Bühne.