Nick Cave & The Bad Seeds - Where The Wild Roses Grow (feat. Kylie Minogue)

Im Jahr 1996 veröffentlichte Nick Cave dieses Duett mit Popstar Kylie Minogue und landete kurzfristig mitten im Mainstream.

Nicht viele Künstler schaffen es, sich treu zu bleiben und trotzdem plötzlich einen weltweiten Hit zu haben. Natürlich trug der Auftritt der von Cave angehimmelten Pop-Queen Kylie Minogue als Mordopfer Elisa Day im Video dabei, dass Nick Cave plötzlich von Australien bis Deutschland in den Top 10 Single Charts zu finden war.

Der Song ist auf dem Album "Murder Ballads" zu finden, auf dem Cave sich mit tödlicher Leidenschaft beschäftigte. 

Es blieb zum Glück ein One-Hit-Wonder und Nick Cave machte weiter, was er am besten kann: abgründige Musik zwischen Melancholie und Ekstase.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Corona inspiriert Nick Cave zu einem nächsten "Lockdown-Werk" von Nick Cave: Mit "Carnage" veröffentlicht der Meister der Düsternis zusammen mit Warren Ellis innerhalb weniger Monate ein drittes Pandemie-Album. Wir blicken zurück auf eine einzigartige Karriere und seine Diskografie. 

Aktuelles Album

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen