Nick Murphy Album Cover 2019
TONSPION TIPP

Nick Murphy - Run Fast Sleep Naked

Nick Murphy aka Chet Faker ist zurück: am 26. April erscheint sein lang erwartetes zweites Album “Run Fast Sleep Naked” via Future Classic. Die erste Single gibt's bereits jetzt zu hören.

Neben der Album-Ankündigung veröffentlicht Nick die erste Single “Sanity” inklusive Video.

Fünf Jahre sind vergangen seit der Veröffentlichung von “Built On Glass”. Das Debütalbum, das Platin-Status erreichte, sieben ARIA Music Awards gewann, darunter den “Best Male Artist” sowie “Producer of the Year” und der Anstoß war für eine nicht enden wollenden Riege aus ausverkauften Konzerten auf fünf Kontinenten, Auftritte bei großen Festivals wie Coachella und Glastonbury, internationalen TV-Auftritten (The Ellen DeGeneres Show, Jimmy Kimmel), Musikvideos mit Hunderten von Millionen Aufrufen, darunter zum Beispiel 180 Millionen Klicks für sein von MTV VMA nominiertes Video für “Gold”.

Mit “Run Fast Sleep Naked” eröffnet der Sänger, Produzenten und Multiinstrumentalist nun ein weiteres Kapitel seines musikalischen Schaffens.

Für das neue Album reiste Murphy vier Jahre lang mit einem Mikrofon in seinem Koffer um die Welt, um seine Gesangsspuren in den Räumen und Umgebungen aufzunehmen, die ihn am meisten inspirierten. 

Bestärkt von der Lektüre der Theorien von Joseph Campbell über die schamanistische Rolle des Künstlers in der modernen Gesellschaft befand sich Murphy in einer ganz besonderen Zeit der Selbstfindung. “Run Fast Sleep Naked” ist ein Album, das ebenso durch ständiges Hinterfragen und das Erkunden von Wahrheit geprägt ist.

“It’s almost like I was finding different shapes and colors from around the world, and then bringing them back and putting them all together,” so Murphy. “If you sit in one space for a long period of time, you get settled and stop experiencing the world in a new way. There’s a kind of power in leaping into the void without set structures and systems in place.” (Nick Murphy)

Aufgenommen wurde das neue Material in Brooklyn, New York. Für den speziellen Sound des Albums arbeitete Murphy mit über 15 Musikern sowie einem kompletten Orchester zusammen und erschafft so mehr Tiefe in seinen Songs. Murphy spielt mit einem Spektrum an Sounds und Melodien, verknüpft diese dicht und strahlt doch eine warme Leichtigkeit aus, die die Klangwelt des Australiers so besonders macht.
 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen