DFA The Remixes Chapter Two

DFA The Remixes Chapter Two

Nine Inch Nails

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ohne Frage gehören Tim Goldsworthy und James Murphy alias DFA inzwischen zu den begehrtesten Remixern überhaupt. Zeit also, eine Werkschau zu veröffentlichen. Nach dem ersten Teil im Frühjahr folgt nun der zweite.

Mit seinem Projekt LCD Soundsystem hat Murphy dem Post-Punk neues Leben eingehaucht. Und als eine Hälfte von DFA gibt er sein schier unerschöpfliches musikalisches Know-How auch an andere Bands weiter und verwandelte so manchen Tanzflächen-Burner in eine Tanzflächen-Granate. Nachzuhören auf dem Chapter One der DFA Remixes. Darauf vertreten sind wegweisende Remixe von Le Tigres "Deception", Soulwax` "NY Exuse", Radio 4s "Dance To The Underground" und Gorillaz` "Dare" - allesamt Tracks, die schon im Original jede Tanzfläche füllen. DFA schaffen in ihren Produktionen wie kaum ein anderes Produzentengespann den Spagat zwischen Punk und Electro und geben sich dabei nie mit Klischees zufrieden. Ihre Remixe wirken sehr lebendig und dynamisch, fast schon wie live eingespielt. Auf Chapter Two haben sich die Herren von DFA Tigas "Far From Home", N.E.R.D.s "She Wants To Move" oder Hot Chips "Colours" angenommen. "The Hand That Feeds" von Nine Inch Nails, hier in einer leicht gekürzten Fassung, unterstreicht die besondere Güteklasse von DFA-Remixen eindrucksvoll. Selten waren Remix-Compilations abwechslungsreicher und eigenständiger. Must have. (ur)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen