Quicksand

Quicksand

Noah23

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Hip Hop aus Kanada, bei einem deutschen Label? 2.nd rec aus Hamburg bauen ihren zaghaften Ausnahme-Labelstatus mit einem sehr gelungenen Hip Hop Album weiter aus und geben eine Alternative zu den pompösen Mainstreamstandards.

Der Kanadier Noah Brickley würde mit seiner Extravaganz sowie dem musikalischen, wie auch sprachlichen Talent bestens in das Anticon Konzept passen. So aber gestaltet er das Hamburger Label 2.nd rec mit zu einem der derzeit spannendsten und vielseitigsten Indielabels des Landes. Denn nach Elektronika (Nitrada) und Post Rock (Giardini Di Miro) wird der Labelfokus nun auch um Hip Hop erweitert. Noah23s neues Album „Quicksand“ ist dabei ein fein ausgetüftelt wirkendes Hip Hop Album, welches sowohl musikalisch in seiner stilistischen Offenheit von Folk, Jazz, Rock oder Elektronika, als auch durch die äußerst schnellzüngigen SingSang-Raps ein kleiner Meilenstein für die Hip Hop Freunde sein dürfte, bei denen Hip Hop nicht an den gängigen Goldketten- und Daimlerklischees endet. Unterhaltsam, aber auch bedrückend und dadurch sehr energetisch, erschließt sich „Quicksand“ relativ schnell, hält aber durch seine feingliedrige Produktion eine Vielzahl von Entdeckungsmöglichkeiten bereit. „Oktave“ und „Saw Palmetto“ stehen für den ersten Eindruck bereit und wir bitten einmal mehr um besondere Aufmerksamkeit! (jw)

Ähnliche Künstler