Close To The Glass

The Notwist - Close To The Glass

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf Schwarz, Blau und Rot folgt Gelb – Das Artwork der besten Alben von The Notwist bestimmt jeweils eine Farbe. Das gilt für „Nook“, das krachige Debüt der Acher-Brüder, für „Shrink“, auf dem erstmals Martin Gretschmann zu hören ist, bis „Neon Golden“. In diese Reihe kann man „Close To The Glass“ einordnen, das neue Album der Weilheimer Indie-Eperimentalisten, auf dem die Band ihren zuletzt etwas betulich wirkenden Kokon sprengt.

Download & Stream: 

The Notwist – Close To The Glass (Albumstream)

Das Wort „Langeweile“ im Zusammenhang mit den Indie-Säulenheiligen The Notwist zu benutzen, ruft normalerweise entrüstete Fans auf den Plan. Im Zusammenhang mit „Close To The Glass“ liegt der Fall aber anders, bringt Markus Acher selbst das Wort ins Spiel. Gelangweilt habe ihn sein Gesang zuletzt, lässt er sich im Info zum Album zitieren. Da warst du nicht der einzige, möchte man ihm beipflichten.

Dabei hat auf „Close To The Glass“ nicht nur Markus Achers Gesang neue Facetten hinzugewonnen, The Notwist gehen insgesamt beherzter zur Sache. Der Titelsong „Close To The Glass“ weist scheppernd den Weg, der im fast schon klassischen Rocksong „Kong“ seinen Höhepunkt findet. The Notwist bringen auf „Close To The Glass“ ihre Einflüsse nicht alle gleichzeitig in einem Song unter, versuchen lieber den verschiedenen Genres ihre eigene Handschrift zu verpassen. Klare Strukturen, mehr Tempo, neue Sounds und Soundscapes, mit „Close To The Glass“ springen The Notwist aus ihrem selbst gesponnenen Kokon der Betulichkeiten, in dem sie zuletzt bequem hingen. Und – um im etwas kitschigen Bild zu bleiben – zeigen wieder so viel Spannkraft wie ein frisch geschlüpfter Schmetterling.

Tourdaten:

24.01.2014 A-Innsbruck, Weekender Club
25.01.2014 A-Vienna, FM4 Geburtstagsfest
24.02.2014 Wiesbaden, Schlachthof
25.02.2014 Bielefeld, Forum
26.02.2014 Berlin, Heimathafen
10.03.2014 Stuttgart, Wagenhallen
20.03.2014 Köln, E-Werk
12.04.2014 A-Linz, Posthof
13.04.2014 München, Circus Krone
27.05.2014 Hamburg, Laeiszhalle

Download: The Notwist - "Good Lies"

Download: Console - "Her Eyes"

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Albumstream: The Notwist - "Close To The Glass"

Vier Tage vor Veröffentlichung gibt’s „Close To The Glass“ für alle

Am Freitag, den 21.02.2014 erscheint das neue Album von The Notwist. „Close To The Glass“ ist ein heißer Kandidat für die „Album des Jahres 2014“-Liste, nicht zuletzt durch den Hit „Kong“. Jetzt gibt es das Album in voller Länge im Stream zu hören.

Video: The Notwist - "Kong" (Premiere)

Animationsvideo zum Hit des neuen Albums "Close To The Glass"

„Kong“ ist unbestritten der Hit auf dem neuen The Notwist-Album „Close To The Glass“. Regisseur Yu Sato hat dazu jetzt ein animiertes Video gedreht, das es bei uns ab 16 Uhr zu sehen gibt.

Livestream: The Notwist stellen ihr neues Album vor

Dienstag ab 21 Uhr hier das Konzert aus dem Divan du Monde in Paris streamen

The Notwist veröffentlichen Ende Februar ihr neues Album „Close To The Glass“. Die Tour dazu hat bereits vor einigen Tagen begonnen und bringt die Band heute nach Paris. Ihr Konzert im Club Divan Du Monde überträgt Arte Live Web, den Livestream könnt ihr hier am 28.1.2014 ab 21 Uhr sehen.

20 Jahre Intro

Konzerte und Festival zum runden Geburtstag

Unsere Kollegen von der Intro feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Und das mit dem "feiern" ist wörtlich gemeint: mit zahlreichen Konzerten und Festivals beglückt die Intro die Republik zwischen November und März. Tonspion gratuliert und feiert mit.

Valerie Trebeljahr von Lali Puna über das neue Album

Neues Album "Our Inventions" nach fünf Jahren Pause

Lali Puna ist mehr als nur ein Ableger von The Notwist. Vor gut zehn Jahren haben sie dem Genre Indietronic entscheidende Impulse gegeben. Nun erscheint nach langer Pause das neue Album "Our Inventions". Die Band ist immer noch da, aber die Musikwelt hat sich verändert. Darüber sprachen wir mit Valerie Trebeljahr.