Black Sheep Boy

Black Sheep Boy

Okkervil River

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Qualität läßt zuweilen auf sich warten. In den USA erschien es bereits 2005, bei uns erscheint das neue Okkervil River-Album "Black Sheep Boy" im Frühjahr.

Manche Alben haben es in Sachen Medienwahrnehmung schwer. Über das phantastische neue Okkervil River-Album "Black Sheep Boy" wurde kaum geschrieben, vielmehr musste man die Platte teuer als Import erwerben. Also definitiv etwas für Nerds und Indie-DJ`s. Man kann sich natürlich auch fragen, ob die Welt auf ein Alternative-Country-Konzeptalbum wie „Black Sheep Boy“ gewartet hat? Die Antwort ist eindeutig "Ja", zumindest wenn die Songs so ausgesucht schön sind und unter die Haut gehen wie auf "Black Sheep Boy". Ich verwette mein letztes Hemd, dass Okkervil River-Mastermind Will Sheff und seine Band mit dieser Platte für neue Fans und glückliche Gesichter sorgen werden. Trotz der Traurigkeit und Melancholie, die diese Scheibe ausstrahlt, ist sie nichts anderes als ein Vergnügen, um mit Victor Hugo zu sprechen, von dem wir uns die Überschrift geliehen haben. Okkervil River-Sänger Will Sheff wird sich wohl auch für diesen Output die nahezu unvermeidlichen Vergleiche mit Conor Oberst gefallen lassen müssen. Dabei ist dessen Weinerlichkeit bei Will Sheff kaum zu finden. Zum Glück! Der zelebriert vielmehr grandioses Songwriting, dem neben dem üblichen Folk-Instrumentarium noch Spielzeugkeyboards, digital verfremdete Geräusche aus der freien Wildbahn sowie schmutzig-verzerrte Gitarren-Fetzen zugesetzt wurden. Ergebnis: Sehnsucht und Melancholie pur! Zum Antesten gibt`s den wundervollen Track "For Real". Dessen Zauber kann man sich kaum entziehen. (cw)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen