Oliver Rohrbeck

Oliver Rohrbeck - Sherlock Holmes: Das verschwundene Rennpferd

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Wenn zwei berühmte fiktive Figuren in einem Hörbuch aufeinander treffen, ergibt das einen interessanten Fall: Oliver Rohrbeck alias Justus Jonas von den drei Fragezeichen trifft seinen Detektivkollegen Sherlock Holmes in einem spannend vertonten Krimi nach Sir Arthur Conan Doyle.

Oliver Rohrbeck hat sich als ewig jugendliche Stimme des ersten Detektivs der kultisch verehrten drei Fragezeichen in die Ohren von Generationen eingenistet. Die Hörspiele um die drei Jugendlichen aus Rocky Beach hören längst nicht mehr nur Kinder, die Zielgruppe ist mit Ü-40 weit gefasst.

So passt es ziemlich gut, wenn Rohrbeck in einem eigentlich für Kinder gemachten Hörbuch eine andere detektivische Kultfigur spricht, die inzwischen ebenfalls wegen unzähligen Varianten sowie Interpretationen in Fernsehserien, Kinofilmen, Hörbüchern oder Comics eine weitgefasste Fanschar hat: Sherlock Holmes.

Das Hörspiel von MDR-Kinderhörspielpreisträgerin Susanne Friedmann nach der Geschichte „Silver Blaze“ von Sir Arthur Conan Doyle erzählt von der Ermordung eines berühmten Pferdetrainers im Dartmoor: Dessen nicht minder berühmtes Rennpferd Silberstrahl ist in diesem Zusammenhang verschwunden. Hier tritt das Gespann Sherlock Holmes und Dr. Watson auf den Plan, um den rätselhaften Fall zu lösen.

Rohrbeck zeigt hier sein Variantenreichtum als lang erfahrener Synchronsprecher, indem er beiden Figuren eine andere und glaubwürdige stimmliche Färbung gibt. In seiner Rolle als Justus Jonas gibt er ja bereits eine Art Junior-Holmes, in diesem kostenlosen Hörbuch verwandelt er sein älteres detektivisches Ich von der Themse in einen leicht überheblichen und distinguierten britischen Herren, dessen Erzählung Krimifans jeden Alters gerne lauschen.