Brother, Sister, Bores!

Pale - Brother, Sister, Bores!

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Seit Jahren sind sie dabei, haben sich hierzulande live überall mehrmals sehen lassen und hätten sich den hart erarbeiteten Durchbruch redlich verdient. Mit dem Grand Hotel im Rücken sind die Voraussetzungen dafür nun zumindest schon mal geschaffen.

Die Jungs aus Aachen, Köln und Münster sind mit dem Grunge aufgewachsen und dem Emo groß geworden. In den Anfangszeiten Mitte der 90er veröffentlichten sie über ihr damals eigens gegründetes Label Soda Records ihre Musik, fanden dann ein Zuhause bei Defiance Records in Köln und waren dabei stets Schritt für Schritt auf dem Weg Richtung Pop. Nach „How To Survive Chance“, ihrer letzten Platte, wurde es aber für eine bedenklich lange Zeit still um das Quintett. Auch als es irgendwann hieß, man befinde sich im Studio, um ein neues Album in Angriff zu nehmen, vergingen viele Monate, bis die freudige Botschaft verkündet wurde: Pale werden ihr neues Album beim Grand Hotel, des Indies erster Labeladresse, veröffentlichen. Und nun liegt er seit geraumer Zeit vor, der große Popentwurf namens „Brother, Sister, Bores!“. Pale sind weiter von den Wurzeln weggegangen, um hin zum Beatigen, dem reinen Pop und Tanz zu gelangen. Und es ist ihnen gelungen. Es ist Pop, der Coldplay und Noise Conspiracy vereint, hin und wieder aber durch doch recht deutsches Englisch und einer gewissen Bravheit entlarvt wird. Der hier zu hörende Song „You Wanna Be So Good“ ist der stärkste dieses selbst so betitelten Beat-Manifestes. Ein Ohrwurm, der schnell reingeht. Wie lange er bleibt, ist die zweite Frage. (bb)

▹ Abonniere jetzt den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine wichtigen Musikneuheiten mehr zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Coldplay Up & Up Video

Studie: Coldplay und Ed Sheeran bei Einschlafproblemen beliebt

Befragung durch britische Musikwissenschaftler und Psychologen
"Insomnia, I can't get no sleep", sang Faithless 1995 über ein Problem, das in Deutschland knapp sechs Prozent betrifft. Britische Forscher haben nun in einer Studie nachgefragt, welche Musik Betroffene als Einschlafhilfe nutzen.
Coldplay: Butterfly Paket

Coldplay feiern 20-Jähriges mit Konzertfilm und Live-Album

Dokumentation von zwei Dekaden Pop
Mit einem ganzen Paket an Veröffentlichungen feiert Coldplay seine mittlerweile 20 Jahre andauernde Bandgeschichte: Am 7. Dezember 2018 erscheint das Album "Live in Buenos Aires" sowie "Live In São Paulo" und der Konzertfilm "A Head Full Of Dreams".
Mastodon bei Game Of Thrones (Twitter @mastodonmusic)

Game of Thrones: Diese Musiker haben schon mitgespielt

Coldplay, Mastodon, Snow Patrol und musikalisch talentierte Schauspieler
Die siebte Staffel Game of Thrones hat gerade angefangen und wieder gab es neue Musiker-Cameos. Hier gibt es alle Gastauftritte sowie Musiker aus dem Hauptcast in der Übersicht.
Video: Coldplay - A L I E N S

Video: Coldplay - A L I E N S

Brian Eno verhilft Coldplay zu alter Form
Eigentlich hatten wir Coldplay ja schon abgeschrieben. Nach dem letzten Album "A Head Full Of Dreams" wollten Coldplay keine Alben mehr veröffentlichen. Doch ihre neuen Songs gehören zum besten, was die Band von Chris Martin überhaupt veröffentlicht hat. Und der Dank gebührt vor allem einer Inspiration.