Emotional Correctness

Emotional Correctness

Palmpeaches

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

In kleines Lied, Elektronikakzente und sich selbst versunken haben die Berliner Palmpeaches ihr Debüt entstehen lassen. Es erdacht, aufgenommen und verlegt. Und denen, die es wiederfanden, sanft perlend trauernde Popmusik beschert.

Ums Vergessen und Erinnern, das Scheitern und Versuchen geht es den Liedern der Palmpeaches. Immer wieder fließen Tränen durch ihre Bilder, immer wieder scheitern sie knapp daran, wenigstens resigniert zu lächeln. Und doch gelingt es ihnen, nicht umzufallen, langsam weiterzugehen, sich zu kleinen Popsongs zusammenzurollen. Auf Tonträger und Bühne lässt diese Band Musik entstehen, die ihre Anmut in der einfachen Form findet. Akkordgitarre, Elektrobass und -beat, zerbrechlicher Gesang verbinden sich zu einem kleinen und schön zu beobachtenden Ganzen. Zwischen Bastelelektronik, Tagebuch und Küchengitarre, zwischen Contriva, Komëit und dem Platz etwas abseits vom Lagerfeuer bewegt man sich dann. Kann sich ein wenig umschmeichelt fühlen, Trost suchen und geben. Ein neues Album soll den vom Duo Sängerin/Gitarristin mittlerweile zum Quintett der kleinen Popmusik gewachsenen Palmpeaches demnächst passieren. Bis dahin sei auf ihre wenigen und schönen Konzerte verwiesen. Und auf die Vergangenheit. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler