Panteon - Travel Log I

Panteon - Travel Log I

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Eine warme Stimme über kühler Elektonica: Das ist Panteon. Die in New York lebende Sängerin hat sich ihren neuen Track „January Keeper“ von SlickWalk remixen lassen und schenkt ihn uns als Free Download.

Download & Stream: 

Yvonne Ambrée aka Panteon hat ihre Debüt-EP „Travel Log I“ genannt, denn die reduzierten, verträumten Songs darauf sind auf ihren Reisen durch Europa und die USA entstanden. Das Lied „January Keeper“ manifestierte sich beim Überqueren der Karlsbrücke in Prag in Panteons Kopf und ist eine zarte Lo-Fi-Indiepop-Nummer.

Das Duo SlickWalk, hinter dem Producer Merse (Jazzanova etc.) & DJ Robert Smith, von Smith & Smart steckt, hat die Überquerung bei anderem Wetter stattfinden lassen. Nun bewegt sich Panteon durch düstere und nebulösere Gefilde über das berühmte Wahrzeichen, über dem sich ein dramatisches Wolkenfarbenbild langsam vorwärtsschiebt.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Miya Folick über Buddhismus und die einfachen Dinge des Lebens

Miya Folick über Buddhismus und die einfachen Dinge des Lebens

"Es gibt Menschen, die Erfolg haben, weil sie gemein zu anderen sind. Das ist nicht mein Weg."
Denkt man an junge Frauen innerhalb der Popmusik, fallen einem als erstes Namen wie Selena Gomez und Ariana Grande ein. Dass es auch anders, tiefgründiger, bedeutungsvoller und trotzdem unterhaltsam geht, zeigt Miya Folick aus Los Angeles.
Wow: Die zehn besten Songs von Kate Bush

Wow: Die zehn besten Songs von Kate Bush

Perfektion, Pop, Poesie und Pathos
Sie gilt als eine der geheimnisvollsten und gefühlvollsten Sängerin der Popwelt: Kate Bush. Die Songwriterin und Produzentin inspirierte viele andere Künstlerinnen von Björk über Florence Welch bis hin zu Goldfrapp mit ihrer Exzentrik und Einzigartigkeit.
Kate Bush

40 Jahre nach "Wuthering Heights": Kate Bush zollt Inspirationsquelle Tribut

Kunst-Installation der Sängerin für Autorin Emily Brontë
Kate Bush kündigt zwar keine neue Musik an, die ikonische Sängerin wird aber Neues aus ihrer ebenfalls hochgeschätzten lyrischen Kraft veröffentlichen: Einen Text über die Autorin Emily Brontë, die mit ihren Roman "Wuthering Heights" den gleichnamigen Song Bushs inspirierte.
Dokumentation: Kate Bush-Flashmob in Berlin (Video in HD)

Dokumentation: Kate Bush-Flashmob in Berlin (Video in HD)

"The Most Wuthering Heights Day ever"
Die Tanz-Choreografien von Kate Bush sind legendär. Gestern feierten Tausende Kate Bush-Doubles weltweit den "Most Wuthering Heights Day ever" und tanzten die Choreografie ihres Hits "Wuthering Heights" aus dem Jahr 1978.