Patrick Cowley - Afternooners (Cover)
TONSPION TIPP

Patrick Cowley - Afternooners

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Im Jahr 1982 arbeitete Elektronik-Pionier Patrick Cowley an seinem letzten Album "Mind Warp". Die hörenswerten Skizzen seiner Songs erschienen im vergangenen Jahr unter dem Titel "Afternooners". 

Download & Stream: 

Passender als "Afternooners" wäre wohl "After Hour" gewesen, denn genau danach klingt die Musik auf dem Album. Langsame Beats und flirrende Synthies, perfekt dazu geeignet, nach einer Party runterzukommen und zu entspannen. Tatsächlich wurden die Tracks für schwule Pornofilme produziert und wenn man genau hin hört, kann man sich das Stöhnen und die schlichte Handlung sogar vorstellen.

"Afternooners" ist der dritte und letzte Sampler mit der Pornomusik von Patrick Cowley. Cowley starb im Jahr 1982 im Alter von 32 Jahren an AIDS.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Grace Jones (Bild: Electronic Beats Presse)

"Love To The Rhythm“: Die zehn besten Songs von Grace Jones

Furios, futuristisch und feministisch - Grace Jones wird 70
Sie ist weit mehr als nur eine Sängerin: Grace Jones ist einfach Grace Jones. Ein Genie, das mühelos Gender-Grenzen hinter sich lässt und aus purer Energie zu bestehen scheint. Sie inspiriert bis heute zahlreiche Künstlerinnen, die jedoch niemals ihre kühne Kompromisslosigkeit erreichen. Zum 70. Geburtstag der Pop-Ikone Grace Jones haben wir ihre besten Songs gekürt.
Amazing Grace
TONSPION TIPP

Amazing Grace: Doku über die ewige Diva Grace Jones

Eine Doku über das bunte Leben der jamaikanischen Ikone
Auffällige Kostüme, perfekt inszenierte Posen und eine Ikone im Musikgeschäft – so kennt man die extravagante Diva Grace Jones, die in den 80er Jahren die Bühnen und Herzen der Welt eroberte. In einer ARTE Dokumentation zeigt Filmemacherin Sophie Fiennes Aufnahmen hinter der Kulisse der Stilikone, die jahrelang von der Regisseurin mit der Kamera begleitet wurde.
Wie München mit Disco die Musikwelt revolutionierte (Dokumentation)

Wie München mit Disco die Musikwelt revolutionierte (Dokumentation)

Arte Doku "Disco Europe Express" zeigt die Entstehung der modernen Clubmusik in Europa
1975 wurde ein Lied aus München zum Welthit: "Fly Robin Fly" von Silver Convention eroberte die Spitzenpositonen der Charts von Europa bis USA und schuf einen neuen Trend, der bis heute unsere Clubmusik prägt: Disco. Die Arte Doku zeigt, wie ganz Europa in den 70ern vom Disco-Virus infiziert wurde und München für kurze Zeit der Nabel der Musikwelt war.
Sex Musik: Die Porno-Soundtracks von Patrick Cowley

Sex Musik: Die Porno-Soundtracks von Patrick Cowley

From: Disco To: After Hour
Patrick Cowley war einer der Pioniere der elektronischen Musik und erschuf mit "Do You Wanna Funk" 1982 einen Welthit. Nebenher produzierte er in den 70er Jahren am Fließband Musik für Pornos. Die Geburtsstunde der Chill Out-Musik.