Paul Hankinson - Echoes Of A Winter Journey Artwork
TONSPION TIPP

Paul Hankinson - Echoes Of A Winter Journey

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Auch in Zeiten der aufkeimenden Neo-Klassik hat klassische Pianomusik nach wie vor ein verstaubtes Image. Mit seinen Schubert-Interpretationen auf “Echoes Of A Winter Journey” tritt Paul Hankinson an, das zu ändern. Mit Erfolg.

Download & Stream: 

Exklusivität, schicke Mode und eine strenge Etikette – drei Dinge, die wohl die meisten Menschen mit klassischer Musik verbinden. Erst recht mit der, die schon mehrere Hundert Jahre in dieser Welt ist. Klassik, so der weit verbreitete Irrtum, ist etwas Elitäres. Etwas für einen kleinen Kreis Eingeweihter.

Dabei ist das der falsche Ansatz. Fernab von Sprache, in rein instrumentaler, akustischer Musik liegt eine Universalität, die kaum etwas anderes leisten kann.

Video: Paul Hankinson - Augenblick

Das realisierte auch Paul Hankinson bei seiner Arbeit an “Echoes Of A Winter Journey”. Nach einer Initialzündung beim – so absurd es klingt – Einkaufen, währenddessen Hankinson das Motiv von Schuberts “Gretchen am Spinnrade” ins Ohr fiel, verlor er sich in der Faszination dessen 200 Jahre alter Stücke und deren Tiefe.

Er begann lose über Motive von Schuberts Winterreise zu improvisieren, entfernte sich immer weiter vom Original und entdeckte dabei eine neue Tiefe.

„Man denkt, sie müssten sich 200 Jahre alt anfühlen, aber das tun sie nicht. In diesen Melodien und Harmonien stecken Gefühle, die immer wahr und jederzeit greifbar sind – sie werden zu eigenen Emotionen im Hier und Jetzt.“

Statt analytisch zu interpretieren, spielt er mit der Melancholie, die die Originale in sich tragen, befreit sich von deren Mustern und erschafft etwas ganz Eigenes und Neues.

Er spielt intuitiv und ohne Anspruch an Perfektion, wird dabei aber niemals schlampig oder ungenau. Vielmehr liegt im Leisen seiner neuen “Winterreise” ein organisches Atmen,  das die äußeren, vermeintlich verstaubten Strukturen Schuberts entfremdet, aber niemals den Kern der Sache verletzt.

Stattdessen gibt er den Originalen einen neuen, freien Rahmen, der sie auch außerhalb von Konzerthäusern und Musikvorlesungen dringlich und echt wirken lässt. Er schafft eine Nahbarkeit, die kaum jemand mit dem strengen Image von Klassik verbindet. Und gibt ihr damit die Möglichkeit, endlich im 21. Jahrhundert anzukommen.

"Echoes Of A Winter Journey" erscheint am 08.12.2017 auf Traumton Records.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Pressebild: Beats International

Nils Frahm & Woodkid schreiben Soundtrack für JR-Kurzfilm "Ellis"

Robert De Niro in der Hauptrolle eines Flüchtlingsdramas
Der gefeierte Künstler JR setzt Hollywood-Legende Robert De Niro in einem 17-minütigen Kurzfilm über die Zeit, in der Ellis Island das Tor zu Amerika war, packend in Szene. Ein Flüchtlingsdrama, das aktueller kaum sein könnte. Den Sountrack dazu komponieren zwei gute Freunde und alte Bekannte.