Paul McCartney - Egypt Station

Paul McCartney - Egypt Station

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Paul McCartney veröffentlicht mit "Egypt Station" ein neues Album, auf dem er alles macht, worauf er gerade Lust hat. 

Paul McCartney ist bald 60 Jahre im Showgeschäft. Davon verbrachte er nur die ersten 10 Jahre bei einer legendären Band, seitdem tingelt er solo unaufhörlich durch die Welt und veröffentlicht eine Platte nach der nächsten, unbeeindruckt von der Tatsache, dass er für die meisten doch immer nur der ewige Beatle sein wird. Dieses Mal hat er sich ganze fünf Jahre Zeit gelassen - die längste Zeitspanne ohne ein neues Werk. 

Herausgekommen ist ein typischer McCartney: einschmeichelnde Balladen ("I Don't Know"), dazwischen viel nichtssagendes "Do-do-do" ("Come On To Me") und hier und da auch mal ein vorsichtiges politisches Statement ("People Want Peace") und der sympathische, wenn auch völlig missglückte Versuch, mit 76 musikalisch irgendwie am Puls der Zeit zu bleiben ("Fuh You").

Der erfolgreichste lebende Songwriter ist aber immer dann am besten, wenn er ganz bei sich ist und Zeilen singt, wie nur er sie singen kann und sich dabei ein melancholischer Schleier auf seine Stimme legt.

"Do it now, do it now
While the vision is clear
Do it now
While the feeling is here
If you leave it too late
It could all disappear
Do it now
While your vision is clear"

Das Album "Egypt Station" ist direkt auf Platz 1 der deutschen Charts eingestiegen.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Rolling Stones 2016 (Foto: Universal Music)

Video: Mick Jagger - "England Lost"

Zwei neue Songs zum 74. Geburtstag
Gestern feierte Mick Jagger seinen 74. Geburtstag. Heute veröffentlicht er zur Feier des Tages zwei neue Songs, darunter einen Abgesang auf sein Heimatland "England Lost".
Dieser Mann verkauft den Rock-Stars ihre Gitarren
ANZEIGE

Dieser Mann verkauft den Rock-Stars ihre Gitarren

Der "Herr der Vintage-Gitarren" Thomas Weilbier im Gespräch
Er verkaufte Instrumente an Keith Richards, Udo Lindenberg oder Mark Knopfler und machte seine Leidenschaft zum Beruf. In der #begegnung mit Schöfferhofer gewährt Thomas Weilbier Einblicke hinter die Kulissen seines legendären Gitarrenladens in Hamburg.