Lightning Bolt

Pearl Jam - Lightning Bolt

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

"Lightning Bolt" ist Album Nummer zehn der einzigen Grunge-Band, die ohne Unterbrechung dabei ist. Wie die neun Alben davor offenbart es die gleichen Stärken und Schwächen von Pearl Jam, aber das ist in diesem Fall gut so!

Angenommen, Pearl Jam hätten „Ten“ nicht 1991 zu Grunge-Hochzeiten veröffentlicht – welchem Genre würde man ihren mittlerweile über zwei Jahrzehnte und zehn Alben kultivierten Sound zuordnen? Um mit Tocotronic zu antworten: „Es ist einfach Rockmusik!“

Die schlägt sich auf dem zehnten Album mit den Stärken und Schwächen herum, die Pearl Jam von Beginn an ausmachten. Der Schlagzeuger ist nach wie vor der Trickser, der unangenehme Mucker, dem man den alten Fußballspruch „Spiel einfacher!“ zurufen möchte. Eddie Vedders Phrasierung schwankt weiterhin zwischen Welt- und Kreisklasse und der Rest der Band klingt bisweilen, als wären Bandanas am Gitarrenband immer noch aktuell.

Aber böse kann man Pearl Jam deswegen nicht sein. Sie schaffen es weiterhin zwischen schnell geschrammelten, leicht angeschrägten Rocknummern Momente zu schaffen, die auch ihre erste Single „Alive“ zu einem Song für die Ewigkeit machten. Das passiert immer dann, wenn die Band das Tempo drosselt und im gemächlichen Schritt ihres großen Vorbilds Neil Young entrückte Liebeslieder schreibt, zum Beispiel „Infallible“ oder „Sirens“.

Das genügt als Daseinsberechtigung für eine Band, deren Geschichte sich im Vergleich zu Nirvana oder Alice in Chains ziemlich nüchtern liest. Deren Fallhöhe fehlt Pearl Jam, sie fehlte ihnen schon immer, und spielt deshalb 2013 keine Rolle mehr. Seien wir lieber froh, dass Pearl Jam immer noch Pearl Jam sind und nicht zu peinlichen Popanzen wie die Red Hot Chili Peppers geworden sind.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Graphic Novel jetzt auch auf Deutsch
Die Graphic Novel "Who Killed Kurt Cobain" versucht einen Blick in die Psyche der verstorbenen Musikikone zwischen Drogensucht, Romanzen und Todessehnsüchten. Seht hier den Trailer.