Style-Generator

Style-Generator

Phenom Melody

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der Haarschnitt: mies! Die Uhr am Handgelenk: billig! Gesamteindruck: desolat. In der Redaktion machten schon Witze die Runde, man solle mit diesem Album eine neue Rubrik einführen: "The Worst Covers ever"! Mit soviel Spott hat Phenom Melody sicher gerechnet.

Die billige 80er-Optik wird nämlich spätestens dann schlüssig, wenn die ersten Riddims aus den Boxen pluckern. Hier hat einer der Frühzeit des digitalen Dancehall ein durchgestyltes Denkmal gesetzt. "Sleng Teng" und "Punanny" hießen damals die ersten voll "digital" produzierten Riddims und King Jammy`s ihr Urheber. Zwangsläufig bedient sich Phenom Melody, besser bekannt als Phenomden, für "Style Generator" gleich zweimal beim Meister selbst.

So weit, so retro! Richtig Klasse gewinnt Phenom Melodys Projekt allerdings durch Text und Sprache. Gemeinsam mit Stereo Luchs spielt er sich am Mikrophon die Bälle zu, in breitestem Züridütsch, versteht sich. Und wer damit nichts am Hut hat, dürfte hier ungefähr soviel verstehen wie vom jamaikanischen Original. Trotz Sprachbarriere zählt letztendlich der Vibe und der stimmt. Der "Style Generator" macht geradezu unverschämt gute Laune ohne damit auch nur ein einziges Mal zu nerven oder hausieren zu gehen. Definitiv eines der besten deutschsprachigen Reggaealben.

Florian Schneider / Tonspion.de

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler