Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen

Philippe Djian - Betty Blue – 37,2 Grad am Morgen

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Zorg möchte Schriftsteller sein, arbeitet aber als Hausmeister: Als er sich in die unberechenbare Betty verliebt, gerät sein Leben aus den Fugen. Kongenial mit Béatrice Dalle verfilmt und im Hörbuch brillant von Ben Becker gelesen.

Der Roman von Philippe Djian passt ideal als Sommerlektüre: In der flirrenden Hitze lässt sich dieser Roadtrip des Paares Betty und Zorg besonders gut nachvollziehen, denn darin geht es heiß her. Die beiden streiten sich mit viel Leidenschaft, versöhnen sich mit viel Sex und verspeisen jede Menge scharfes Chili.

Doch so langsam schlittert die Beziehung in eine verstörende Liaison, denn die impulsive Betty überfordert den stillen Zorg zunehmend. Als sie schließlich ein Romanmanuskript von ihm findet, will sie es unbedingt bei einem Verlag unterbringen und zerbricht allmählich an den Absagen.

Hörprobe: "Betty Blue"

Djian schafft es in dem Roman eine immer größer werdende Traurigkeit um Betty mit Leichtigkeit zu beschreiben: Die Kraft von Betty "Blue" ist beeindruckend, genauso wie die Weisheit, die diese Geschichte vermittelt.

Regisseur Jean-Jacques Beineix hat diese intensive wie intelligente Vorlage 1986 meisterlich als Film umgesetzt. Die Schauspieler Béatrice Dalle und Jean-Hugues Anglade erwiesen sich darin als Besetzungsglücksgriff und sind bis heute eines der ikonischsten Liebespaare in der Geschichte der Amour Fou.

Trailer: "Betty Blue"

Ähnliche Künstler