Identification

Identification

Phonique

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Unter seinem Pseudonym Phonique hat sich Michael Vater als einer der besten DJs der Hauptstadt einen Namen gemacht. Nun veröffentlicht er sein Debütalbum "Identification" bei den Housespezialisten von Dessous Recordings.

Es ist zwar sein erstes Album, aber trotzdem ist er sowohl als Produzent als auch als Remixer schon länger erfolgreich im Geschäft. Zuletzt betätigte Phonique das Mischpult als helfende Hand für Erlend Oyes famose DJ Kicks und sorgte dafür, dass nicht nur die Songauswahl stimmte, sondern auch der Mix fluffig und auf den Punkt gelang. Diesmal umgekehrte Vorzeichen: Erlend Oye leiht Phonique für den grandiosen Album Opener "For The Time Being" sein samtenes Organ und eröffnet einen stimmigen Reigen von Stücken, die sich sowohl zum Warm-Up als auch zur After-Hour oder einfach mal zwischendurch hören eignen. Phoniques stilistische Vielseitigkeit und eine bewundernswerte Stilsicherheit sorgen dafür, dass das Album von vorne bis hinten durchhörbar ist und nicht nur für DJs, sondern auch für zuhause bestens geeignet ist. Von wohlig-warmen Klängen zum Chillen bis zu spröden Oldschool-Hymnen ist alles an Bord, was man sich wünscht für einen richtig guten Trip in die Welt der elektronischen Musik. Einsteigen und anschnallen. Wir wünschen guten Flug! (ur)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler