Schein an

Schein an

Pit Przygodda

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach dem besten Album von Go Plus, hat sich die Band im letzten Jahr aufgelöst. Bescheidener als Blumfeld & Co verzauberte das Trio aus seiner Nische heraus. Nebenher war Pit Przygodda, Sänger und Songschreiber der Band, seit Jahren als Filmmusiker aktiv.

Eine Werkschau über seine zehn Jahre andauernde Arbeit Komponist für Independent-Filme, wurde von dem Bremer Label Sopot Records veröffentlicht. Und wie es solcherlei Zusammenstellungen eigen ist, kommt auf „Schein an“ keine kohärente Atmosphäre auf. Die kurzen Fragmente aus den verschiedenen Filmen können sich ohne die jeweiligen Filmkontexte nur schwer entfalten. Okay, dieses Album sollte kein Popalbum werden, doch wer benötigt eine Sammlung von Soundtrack-Schnipseln? Einzig der schier unbeschwerte Umgang mit unterschiedlichsten Musikstilen wie Blues, Volksmusik, Heavy Metal oder Kammerklaviermusik ist beeindruckend. Die musikalische Klasse von Pit Przygodda steht dabei völlig außer Frage, wie die drei Ausschnitte als Free-MP3s zeigen. (jw)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler