A Place To Bury Strangers

A Place To Bury Strangers

Seit 2007 wirbelt und wütet dieses Brooklyner Trio wie ein Orkan durch die Alternative-Szene: A Place To Bury Strangers vereinen Shoegaze, Noise, Post-Punk und Experimentelles zu einem Klanggewitter à la The Jesus And Mary Chain oder My Bloody Valentine.

Mastermind, Sänger und Gitarrist Oliver Ackermann stellt seine vielen Effektgeräte selbst unter dem passenden Namen „Death By Audio“ her, die man als ziemlich ungewöhnliches Merchandising auch bei den Live-Auftritten der Band kaufen kann – genauso wie Ohrenstöpsel mit dem Bandlogo auf der Packung. Laut und lärmig, aber auch mit Ohrwurm-Melodien in den Songs, die man zwar unter den tonnenschweren Sound-Schichten erst ausgraben muss, haben sich A Place To Bury Strangers einen verdienten Platz im Noise-Himmel erspielt.

Video: Keep Slipping Away

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alben

Ähnliche Künstler

Letzte Änderung: 11.12.2019