Creature Shock Radio

Puppetmastaz - Creature Shock Radio

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die durchgeknallten Puppen sind zurück und mischen die derzeit eher finstere heimische Rap-Szene mit Humor ordentlich auf. Doch lacht man zweimal über den gleichen Witz? Ganz gleich, ob er gut oder schlecht ist?

Vielleicht hinkt dieser Vergleich ein wenig, trotzdem kommt einem das neue Album der Puppetmastaz wie ein schon gehörter Witz vor. Auch auf „Creature Funk Radio“ werden wieder alle Rap-Klischees von der verrückten Puppentruppe durchdekliniert. Noch immer führen sich die Puppets Mr.Maloke, Panic The Pig, Snuggles The Bunny und die Prosetti-Brothers auf wie Pinky und The Brain (Remember: „Was machen wir heute Brain?“ „Das was wir jeden Tag machen, Pinky: Die Weltherrschaft an uns reißen!“), doch irgendwie will der Creature-Funke nicht so richtig überspringen. Vielleicht gibt eine CD auch nur einen zu kleinen Einblick ins Puppetmastaz-Universum, das sich erst in Verbindung mit den „knuffigen“ Videos und ihren Live-Shows zu einem kompletten, großen Ganzen zusammenfügt. So bleibt eine für deutsche Verhältnisse erstaunlich gut, wenn auch etwas flach, produzierte HipHop-Platte, deren quengeliger und gepresster, weil verstellter, Rhyme-Flow spätestens bei „Mastaplan“ dezent nervt. Und wieso die Puppetmastaz auf dem genannten „Mastaplan“ ausgerechnet MC Soom-T featuren müssen, macht alles noch viel undurchsichtiger. Vielleicht bin ich auch einfach nur ein humorloser Knochen. „Who am I to judge?” (fs)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die 8 besten Twitterbilder zur angeblichen Pleite von 50 Cent

Die 8 besten Twitterbilder zur angeblichen Pleite von 50 Cent

Get Rich or Die Tryin'
50 Cent hat aus Rachegelüsten ein Sextape seiner Ex ins Netz gestellt und soll dafür 4,5 Millionen Euro Schadensersatz blechen. Curtis Jackson meldete Insolvenz an und das Netz rastete aus. 50 Cent pleite?! Ursachenforschung in 8 nicht ganz so ernst gemeinten Twitterbildern.
50 Cent spielt für schwul-lesbische Obdachlose

50 Cent spielt für schwul-lesbische Obdachlose

Cyndi Lauper Benefiz in New York mit 50 Cent, Sufjan Stevens, Salt-n-Pepa
Seit vielen Jahren setzt sich Cyndi Lauper für schwule, lesbische und transsexuelle Kinder ein, die von zu Hause fliehen und auf der Straße leben müssen. Dieses Jahr bekommt sie Rückendeckung von 50 Cent.
14. November 2008: Die Alben der Woche

14. November 2008: Die Alben der Woche

Mit Jane Birkin, den Toten Hosen, Beyoncé, Nickelback, Dido, Puppetmastaz, Get Well Soon sowie David Byrne und Brian Eno
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Make Some Noise

Make Some Noise

Mit Downloads Amnesty International unterstützen
John Lennon war einer der ersten Popstars, der sich sozial engagierte und mit spektakulären Aktionen für Aufsehen sorgte. Stets an seiner Seite: Ehefrau Yoko Ono. Die streitbare Künstlerin verwaltet nicht nur das musikalische Erbe des Beatle, gemeinsam mit Amnesty International hat sie die Aktion „Make Some Noise“ ins Leben gerufen.
"50 Cent und gut" - c`t fordert billigere Downloads

"50 Cent und gut" - c`t fordert billigere Downloads

Das Computerfachblatt c`t und sein Online-Ableger Heise.de haben eine Aktion gestartet und fordert günstigere Musik-Downloads. Nicht mehr als 50 Cent sind Musikdownloads laut c`t wert. Wir stellen fest: nicht alle Tracks sind 50 Cent wert.