Humans get all the credit

Humans get all the credit

Puppetmastaz

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Bei Musik und Puppen muss gleich an Flat Eric und seinen Wiener Würstchen Sound gedacht werden - die Puppetmastaz sind aber knallharte Rapfrösche und wollen mit der Sesamstrasse nichts zu tun haben.

Die elf Puppetmastaz mit so guten Namen wie Snuggels, Wizard oder HipHopnotist, die auf der Bühne mehr Alarm machen als alle DeutschHop Acts zusammen, haben nach Jahrzehnten im Berliner Untergrund endlich ihre erste Maxi "Humans get all the credit" veröffentlicht. Aber wer hier Rap-Eierkuchen erwartet sei gewarnt: die Frösche sehen zwar lustig aus, sind aber eher die Bad Boys des Puppenshowbusiness, sprich "Meet The Feebles" statt Spejbl und Hurvinek. Inhaltlich geht es bei den Puppetmastaz um die elementaren Dinge des Puppendaseins: Sex, Gewalt, Emanzipation vom Menschen und natürlich HipHop in den bekannten Facetten. Und wenn schon mit Menschen zusammen gearbeitet werden muss, dann bitte auch Stars. Und so durfte Gonzales, der Messias mit den drei Hoden, auf "Humans get all the credit" mitspielen. Am 12.08. erscheint die nächste Maxi "Pet Sound". (sz)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen