Shrines

Shrines

Purity Ring

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit einer handvoll Songs haben Purity Ring die letzten Monate für pure Begeisterung gesorgt. Jetzt legen sie mit "Shrines" endlich ihr Debütalbum vor und bescheren uns ein unwirkliches Poptreiben.

Download & Stream: 

Vor gerade einmal anderthalb Jahren haben Megan James und Corin Roddick die ersten schmackhaften Köder als Purity Ring ausgelegt und haben seitdem hohe Aufmerksamkeit in der Blogosphäre genossen. Nach einer ersten Single und einer Split ist die Wartezeit nach neuen Songs endlich vorbei. Mit ihrem Debütalbum „Shrines“ kann das kanadische Duo dazu beim traditionsreichen Label 4AD andocken.

Ähnlich wie The Knife oder Grimes, ist der ätherische Pop von Purity Ring unterkühlt und distanziert. Das Duo gibt seinem verdunkelten Poptreiben etwas Unwirkliches und schwebt mit seinem verführerischen Sound zwischen Fiktion und Realität. Verschleppte HipHop-Beats und moderne Reduktion, kalte Synthies und betörender Gesang - mit diesem Klangbild passen Purity Ring zwischen Zomby, SpaceGhostPurrp oder eben Grimes nicht nur bestens ins aktuelle 4AD Labelbild, sondern reflektieren mit "Shrines" zeitgenössischen Dunkel-Pop in einem seiner schillerndsten Momente.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen