V.A. Dead Man`s Hand

Raudive - V.A. Dead Man`s Hand

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Das Label Pokerflat Recordings von Steve Bug ist und bleibt eines der spannendsten Labels im Minimal House-Bereich. Die aktuelle Compilation "Dead Man`s Hand" lässt einmal mehr die letzten Monate Revue passieren und hat einige exklusive Tracks an Bord.

Cover und Album-Titel deuten auf einen morbiden Ausflug, doch "Dead Man`s Hand" ist lebendig und keineswegs düster. Es ist die sechste Pokerflat-Compilation, die einen Überblick über vergangene Club-Hits und neue Künstler gewährt – Steve Bug ist für diese Zusammenstellung verantwortlich.
Als Bonus gibt es bei der CD-Variante einen Mix von DJ Clé, einer Hälfte des Duos Märtini Brös. Sechs Tracks sind exklusiv für die Compilation produziert wurden. Und so finden sich neben alten Pokerflat-Bekannten wie Martin Landsky, Guido Schneider und Jeff Samuel auch neue Namen wie Simon Flower aus Neuseeland oder das Londoner Duo Dan Berkson & James What.
Wie immer alles sehr stimmig, tight und neben der Perfektion für den Tanzflur auch subtil genug, um die Tracks auch zu Hause faszinierend zu finden. DJ Clé startet seinen Mix mit Raudives "Needles" im Steve Bug-Remix.
Der Londoner Oliver Ho konnte im letzten Jahr mit seinem Alias Raudive viel Lob einstecken. Mit straighter Bassdrum, eingetreuten gespenstischen Kleinkindstimmen und dunklen Synthie-Flächen passt der Track durchaus zur Optik der Compilation. Er beginnt etwas verhalten, gewinnt allerdings später an Fahrt. Insgesamt ein klares Pokerflat-Stück.
Jens Wollweber/ Tonspion.de

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler