Supersonic Morning (Single & B-Side)

Supersonic Morning (Single & B-Side)

Ray Gibson

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Schwarzwälder Kirschtorte, ein Stück Deutschland, das man in aller Welt kennt. Ausgerechnet damit will Ray Gibson im Video zur Single „Supersonic Morning“ eine Handvoll Berliner zum Mitmachen bewegen? Gibson überzeugt die zufällig angesprochenen Passanten, was vor allem an der Eingängigkeit von „Supersonic Morning“ liegt.

Download & Stream: 

Kann in Berlin jeder sein Glück finden? Ray Gibson jedenfalls schon. 2008 hat er seinen langweiligen Bürojob hingeschmissen und sich ganz der Kunst verschrieben: Songs schreiben, Malen, Auftreten und auf der Straße Leute dazu zu bringen, seine Songs zu singen. Ende Oktober 2012 veröffentlichte er sein Debütalbum „Fishing Muddy Puddles“, eine liebevoll und üppig arrangierte Collage der Popmusik der 70er Jahre, in deren Mitte David Bowie thront.

Ray Gibson - The Singing Painter (Promo Tracks)

Das wird evident, wenn man zum ersten Mal Ray Gibsons neue Single „Supersonic Morning“ hört. Ein Song, der einem mit einfachen Mitteln den Schwung verleiht, dem einen Morningshows im Radio rücksichtslos ins Gesicht schreien wollen. Gibson braucht dafür aber keine schalen Witze, er lässt lieber Asteroiden mit Walen tanzen, klatscht drei Mal in die Hände und schon leuchten wir von innen. „Supersonic Morning“ ist der letzte Song seines aktuellen Albums und ein hoffentlich leuchtendes Beispiel für sein zweites Album „Now“, das im Frühjahr 2014 erscheint.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen