Universum

Universum

Richard von der Schulenburg

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Das Weltall Ist Zu Weit" tönten Die Sterne noch im Mai dieses Jahres. Ihren Keyboarder Richard von der Schulenburg kann das jedoch nicht beeindrucken. Mit seinem zweiten Soloalbum macht er sich daran, die unendlichen Weiten zu erforschen.

Verspielt und vielseitig ist "Universum", eine Wundertüte verschiedenster Rhythmen, Flächen und Fieptönen. Mit verschiedenen Tasteninstrumenten und Rhythmuserzeugern und unterstützt von einer sich angenehm zurückhaltenden Band zelebriert Richard von der Schulenburg Rock`n`Roll, R`n`B, Spacefunk, Bossa und Boogie. Zwischen dem einleitenden Weltrauminstrumental und dem abschließend entrückten Beatles-Cover "Über Das Universum" drängeln sich Ideen und Lieder verschiedenster Couleur. Da ist die famose erste Single "Boogie Woogie", da ist der Tanzflursmasher "Alien", da ist die Titelsongmeditation "Universum", da ist noch etliches, etliches mehr. Nicht immer gelingt es diesem Musikkaleidoskop, nicht zu nerven. Um über die eine oder andere Schwachstellen hinwegzutäuschen, muss sich Großartiges wie der sexy Robotertanzhit "Elektrisch" jedoch nicht anstrengen. Nicht einmal ein kleines bisschen. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen