Great Escape

Great Escape

The Rifles

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ganz England liebt sie seit ihrem Debüt und selbst Sir Paule Weller ist bekennender Liebhaber dieses Quartetts. Nun, zum zweiten Album, hat sich nicht viel, aber doch ein wenig verändert, so dass The Rifles zu Recht zu den Guten von der Insel gezählt werden können.

Die Latte lag hoch, denn das Debüt dieser vier Herren aus London schlug 2006 wie ein mittelschweres Inseldonnerwetter ein. Eine Single reihte sich an die nächste und wurde über den Tanzflur der Indierockdisko geschmissen: „Local Boy“, „Repeated Offender“, „Peace And Quiet“ und wie sie alle heißen.

"Great Escape" wird nun den geneigten The Rifles-Fan keineswegs enttäuschen, denn ebendieses zweite Album der Band klingt so, wie man die Rifles mag und kennt. Mit dem feinen Unterschied, dass es auf dem neuen Tonträger nicht permanent 3.30er hagelt, sondern auch mal etwas tiefer und weiter gegangen wird. Das kommt keiner Runderneuerung dieser Band gleich und selbstverständlich auch keiner Neuerfindung britischer Rock- und Popmusik nahe. Will ja auch keiner! The Jam-Einflüße und ihr Händchen für exquisite Britrock-Singles will man bei The Rifles hören.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen