Rise Against

Rise Against

Rise Against ist eine amerikanische Punk/Hardcore-Band, die für ihre politischen Texte bekannt ist.

1999 gründeten Tim McIlrath, Dan Wlekinski, Toni Tintari und Joe Principe in Chicago die Band Transistor Revolt, welche kurze Zeit später zu Rise Against wurde. Tintari und Wlekinski verließen die Band schnell wieder, mittlerweile sind Zach Blair an der Gitarre und Brandon Barnes am Schlagzeug zu finden.

Nach den ersten Alben "The Unraveling" und "Revolutions Per Minute" erreichte im Jahr 2004 das dritte Album von Rise Against "Siren Song Of The Counter Culture" in den USA Gold-Status. Die folgenden Alben "The Sufferer & The Witness" und "Appeal To Reason" feierten weltweit Erfolge, 2011 konnten sich Rise Against dann mit dem Album "Endgame" über ihre erste Nummer 1 in Deutschland freuen. 2014 wiederholten sie diesen Erfolg mit dem Album "The Black Market".

Rise Against sind vor allem für die deutliche politische Haltung in ihren Texten bekannt, darüber hinaus setzt sich die Band für Tierrechte ein.

Am 09. Juni 2016 erscheint das neue Album "Wolves".

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Album

Rise Against - "Wolves" Artwork

Rise Against - Wolves

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

In Zeiten, in denen die USA politisch gespalten sind wie selten zuvor, fahren die meinungsstarken Punk/Rock-Veteranen von Rise Against mit ihrem neuen Album "Wolves" die Krallen aus.

Rise Against haben schon in ruhigeren Zeiten die Machthaber kritisiert und mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg gehalten. Klar, dass im Jahr 2017 ihr politisches Engagement nicht weniger geworden ist. Ihr achtes Album "Wolves" ist ein Manifest gegen Ungerechtigkeit, Ausländerfeindlichkeit, Frauenhass und generelle Intoleranz.

"Wolves" soll aber in erster Linie kein Raum für Sicherheit sein, sondern eine Umgebung, die dem Hass den Kampf ansagt und ihn im Keim erstickt. Statt Liebe und Akzeptanz haben Rise Against nun also die Schnauze voll und bekämpfen Feuer mit Feuer. Neu ist diese Haltung der Band nicht, jedoch radikaler formuliert als auf den letzten Alben.

So ist "Wolves" ein weiteres Beispiel dafür, dass die Präsidentschaft Trumps zumindest auf die Musik eine positive Auswirkung hat.

Rise Against - "The Violence"

Tracklist:
1. Wolves
2. House On Fire
3. The Violence
4. Welcome To The Breakdown
5. Far From Perfect
6. Bullshit
7. Politics of Love
8. Parts Per Million
9. Mourning in Amerika
10. How Many Walls
11. Miracle 

"Wolves" erscheint am 09.06.2017 via Virgin Records.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler