Olgamikks

Olgamikks

Robag Wruhme

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Robag Wruhme und das Nachtdigital Festival: Beides ist ohne den anderen fast nicht mehr vorstellbar. Deshalb bleibt es Wruhme überlassen den ersten auf CD veröffentlichten Mix für das Festival zu mischen, ausschließlich mit eigenen Remixen und exklusiven Tracks.

Download & Stream: 

Lautmaler Wruhme webt sein Band von Modeselektors „White Flash“ bis zu seinem eigenen Track „Polkatoll“, den es als Free-Mp3 gibt. Sein Mix atmet viel Sonne und groovet mit der typischen Zurückhaltung, die Wruhmes ganzen Produktionen auszeichnen. Natürlich will, soll und kann hierzu getanzt werden, lassen sich Erinnerungen an vergangene Nachtdigital- oder ähnliche Festival-Aufenthalte evozieren. Aber Wruhmes „Olgamikks“ funktioniert in seiner ganzen Unaufdringlichkeit auch zuhause auf der Dachterrasse, wenn man den Grill anglüht und das erste Bier nicht der Wirkung, sondern des Dursts wegen trinkt.

Dass Wruhme beim Mixen auch noch Platz für einen meiner Lieblingstracks gefunden hat - Fenins “None Of Them“ im sympathisch verschwurbelt betitelten „Robags Berfa Lubb Dubbse“-Mix - macht seinen „Olga Mikks“ noch liebenswerter. Entspannt und trotzdem zupackend mixt sich Wruhme weiter durch Bearbeitungen von Favorites wie Dntel, Kollektiv Turmstrasse und Audision. Nichts Neues also aus Jena, aber das sind in diesem Fall genau die Nachrichten, die man hören möchte.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen