Senior

Röyksopp - Senior

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit ihren Alben feiern sie auch weit über die Grenzen ihrer norwegischen Heimat hinaus seit Jahren Erfolge. Dem letzten Coup mit "Junior" folgte ein Album, mit dem sich Röyksopp von ihrem typischen Sound entfernen wollen.

Wie der Name schon sagt, war "Junior" ein Album für die jüngere Generation: auf Party und Tanzbarkeit getrimmt und dank Features von Robyn, Fever Ray oder Lykke Li auch mit den derzeit angesagtesten Gastsängern. Folgerichtig durfte man für das neue Werk "Senior" einen Bruch erwarten. Auf ihrer Homepage erläutern Röyksopp das Konzept hinter ihrem neuen Werk:

"Senior is the introverted, dwelling and sometimes graceful counterpart to last year's Junior: brim-full with dark secrets and distorted memories, insisting I'm old, I've got experience... Senior is furthermore an album about age, horses and being subdued, with devils breathing down your neck. Each track is equally as important as its predecessor and successor. We feel that none of the tracks should be regarded outside of this context. Quite a "brave"/stupid thing to do in this day & age of iPods and cherrypicking, one might suggest. We couldn't agree more - hell that's even probably why we did it." (Röyksopp)

Torbjørn Brundtland und Svein Berge wollten es nach der hektischen Zeit in Clubs und auf Festivals rund um den Globus etwas ruhiger angehen lassen und haben deshalb ein Ambient-Album eingespielt, das ganz ohne Vocals auskommt und sich in der Tradition von Brian Eno bewegt: athmosphärische Sounds und dezent blubbernde Beats zu denen man sich in erster Linie entspannen kann.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen