Agenda 2010

Agenda 2010

Saalschutz

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Den Tanzflur füllen, ohne Klischees zu bedienen. Denn „Passion Is The New Loud!“, so das einfache, aber griffige Motto des Berliner DJ-Teams Postfuck. Ihre veranstalteten Abende sind kleine Legenden. Und etwas von dem, gibt es nun auf einer CD.

Musiker und Genres zusammenführen. Das ist der Anspruch der beiden DJs und Partyveranstalter Severin Most und Nicolas Mönch. Aus den Verbindungen und Erfahrungen der letzten Jahre haben sie ein Netz über den ganzen deutschsprachigen Raum gespannt und die wichtigsten Impulse der gegenwärtigen alternativen deutschen Popkultur auf einem Sampler gebündelt. „Agenda 2010“ heißt er und mit einem nagelneuen Stück der Mediengruppe Telekommander beginnt er. 15 weitere Künstler folgen, die mehr oder weniger bekannt sind. Aber vereint sind sie alle durch ihre unkonventionelle Art des Entertainments. Alle könnten Popstars sein, doch anstatt sich anzubiedern, setzt man auf das, was von Unabhängigkeit übrig geblieben ist. Hinter „Agenda 2010“ steckt politische und gesellschaftliche Kritik, die bewusst den Zeigefinger unten behält, dafür aber mit Plakativität und großen Klappen kokettiert. Lizenziert wurde das ganze von Lado und dies ist eine besten Symbiosen des ersten Halbjahres. Als Teaser gehen Saalschutz mit "SMS D`Amour" im High On Heels Mix nach vorn. (jw)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler