Disco Romance

Disco Romance

Sally Shapiro

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nicht erst seit Abba oder Annie ist Schweden für einen Hang zum dezent schillernden Disco-Sound bekannt. Mit Sally Shapiro könnte ein neuer Stern am Disco-Midsommer-Himmel aufleuchten.

Erste Lorbeeren gab es für die Single „I´ll Be By Your Side“, nun erscheint ihr Debüt-Album „Disco Romance“. Und der Name trifft es perfekt. Disco ist der Sound, Romanze ein herrlich antiquiertes Wort für verträumte, süß melancholische Stimmungen. Selten geht eine Musikerin so konsequent zurück zu den Wurzeln von Italo-Disco und 80er-Synthie-Pop, ohne peinlich dabei zu sein. Zugegebenermaßen ist der schwebende helle Gesang von Sally Shapiro, die flächigen Hintergründe und die Oldschool-Beats anfangs gewöhnungsbedürftig. Doch mit der Zeit dürfte man sich beim ersten Mitwippen ertappen. Wichtiger Credibility-Punkt sind zudem die musikalischen Qualitäten des Albums. Die Songs klingen trotz aller Zitate aktuell und ihrem Kitsch-Verhältnis wohl ausbalanciert. Hinter Sally Shapiro baut sich übrigens ein kleiner Mythos auf: aus angeblicher Schüchternheit verweigerte sich die junge Schwedin bislang allen sonst elementaren Promo-Tools – keine Videos, keine Foto-Shootings, nicht einmal Live-Auftritte. Was daran wahr ist oder nicht, spielt keine Rolle. Nach dem überzogenen Eighties-Revival vor wenigen Jahren, macht der Rückblick hier wieder Spaß. (jw)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen