August

August

Sarah Jane Morris

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Sarah Jane Morris zweiter Versuch, den Soul-Klassiker "Don`t Leave Me This Way" aufzunehmen: Mit den Communards schuf sie einen Discohit, auf ihrem neuen Album "August" wurde daraus eine Kerzenlicht-Ballade.

Eigentlich schon bizarr, dass da in allerbester Partylaune darum gefleht wird, nicht diesen allerletzten Schritt einer Beziehung einzuleiten. "Geh doch nicht, trallala...". Und dennoch hatte schon Harold Melvin und die Blue Notes mit seiner frühen Version dafür gesorgt, dass "Don`t Leave Me This Way" ein schwungvoller Soulklassiker wurde. Als dann Jimmy Somerville und seine Communards in den 80ern den Song neu aufnahmen, stand ihnen auch Sarah Jane Morris zur Seite. So schliesst sich für die britische Sängerin der Kreis. Ihre Bearbeitung ist gefühlvoll und herzzerreissend, sie setzt den leidenschaftlichen Text in die passenden Emotionen um. Kein heiteres Trallala mehr. Auf ihrem neuen Album "August" interpretiert Sarah Jane Morris auf ebensolche eigenwille Art Hits unter anderen von Nick Cave, Curtis Mayfield und Leonard Cohen. (os)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen