Ghostory

School Of Seven Bells - Ghostory

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Vom Trio zum Duo, vom irgendwie Mystischen zum mystischen Konzept: Die New Yorker School Of Seven Bells erzählen auf ihrem dritten Album Gespenstergeschichten. Ihr Soundtrack dazu: Vielschichtiger, beatpulsierender Gitarrenpop voller Shoegazegeister.

2007 entdeckten Benjamin Curtis und die eineiigen Zwillinge Alejandra und Claudia Deheza ein tiefes musikalisches Einverständnis. Sie ließen alles andere stehen und liegen: Curtis verließ die Secret Machines, die drei zogen zusammen, die School Of Seven Bells nahm gemeinsam zwei Alben auf.

Die musikalische Entwicklung war dabei nicht unüblich: Das Debüt "Alpinisms" stellte einen Satz beeindruckender, doch nur lose verbundener Ideen und Andeutungen in den Raum, das zweite Album "Disconnect From Desire" formulierte sie zu bezauberten Stücken aus und stellte eine Band vor, die am gemeinsamen Touren, am Ausprobieren und an der Gemeinsamkeit gewachsen war.

Mit "Ghostory" nimmt die Band nun den nächsten musikalischen Schritt, begleitet vom personellen Wandel und dem Abschied von Claudia Deheza. Das dritte Album widmet sich ganz einer Idee, reiht die Stücke an einem konzeptionellen Faden auf und folgt den Geistern des Mädchens "Lafaye" – den vergangenen Lieben, Enttäuschungen, Entscheidungen, die sie noch immer so begleiten. "The Night" eröffnet mit treibendem "Love Is A Battlefield"-Beat, elegant schnörkelndem Gesang und beschwört die Geister der britischen Indiepop-Szene der 80er von Cocteau Twins bis My Bloody Valentine.

School Of Seven Bells schaffen mit ihrer Musik, ihren großen Melodiebögen und athmosphärischen Gitarrenflächen einen Sog, dem man sich auch live kaum entziehen kann. Wer die frühen Platten des stilprägenden Labels 4AD mag, wird bei "Ghostory" mehr als eine Freudenträne vergießen. Ein großartiges Album, das mit jedem Hören besser wird.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

R.I.P. Steve Young von M|A|R|R|S

R.I.P. Steve Young von M|A|R|R|S

Britischer Sampling Pionier gestorben
Steve Young, Mitglied bei This Mortal Coil und den Sampling Pionieren M|A|R|R|S ist tot. Er schuf mit seiner Band mit dem Track "Pump Up The Volume" den ersten kommerziell erfolgreichen Sampling-Hit.
Premiere: School Of Seven Bells - I Got Knocked Down (But I'll Get Up)

Premiere: School Of Seven Bells - I Got Knocked Down (But I'll Get Up)

Letzter Song des verstorbenen Benjamin Curtis erscheint
Am 29. Dezember 2013 starb Benjamin Curtis von School Of Seven Bells an einer schweren Krebserkrankung. Im Krankenhaus hatte er noch einmal einen letzten Song produziert, ein Cover des Joey Ramone Songs "I Got Knocked Down (But I'll Get Up)". 
So klang 2012

So klang 2012

Der Jahresrückblick von Udo Raaf
2012 ist alles erlaubt. Die alten Grenzen sind niedergerissen, in der Redaktion herrscht lustiges Invidualistentum. Noch nie gab es so wenig Musik, auf die man sich einigen konnte, noch nie so viele verschiedene Spielarten und unterschiedliche Vorlieben. Unser HipHop-Mann hört plötzlich wieder Metal, unser Indierock-Spezialist entdeckt sein Herz für den Dancefloor und Pussy Riot holen sogar den längst verramschten Punk zurück auf die politische Tagesordnung. Das Jahr 2012 im Rückblick von Tonspion-Macher Udo Raaf.
My Bloody Valentine Comeback

My Bloody Valentine Comeback

Digitale Veröffentlichung eines neuen Albums für 2008 angekündigt
Vor 16 Jahren haben My Bloody Valentine mit "Loveless" ihr letztes Album veröffentlicht. Seitdem wollen die Stimmen, die von einer Reunion der Band berichten, nicht verstummen. Inzwischen scheint es wirklich soweit zu sein und ein neues Album der Shoegazing-Legende in greifbarer Nähe.