Mars

Sinkane - Mars

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ahmed Gallab ist der favourite drummer der Indieszene Brooklyns. Gallab war mit Caribou auf Tour, spielte mit Of Montreal live und verstärkte Yeasayer auf der Bühne. Als Sinkane veröffentlicht der Multi-Instrumentalist Gallab inzwischen sein drittes Album.

In Brooklyn gestrandet, ist der „Mars“ für den gebürtigen Sudanesen Gallab so etwas wie sein persönlicher Zufluchtsort. Er knüpft damit an Afrofuturisten wie Sun Ra an, der die Afro-Amerikaner als Aliens verstand, die auf der Erde gestrandet sind. In beiden Fällen ist der „Mars“ weit genug weg von dieser Welt, um darauf alles zu projizieren, was man vermisst. Und so reichen sich auf „Mars“ die Polyrhythmik Afrikas und unbestechlicher Disco-Groove die Hand, treffen wehmütige Surfgitarren aus den 50er Jahren auf die Talk-Box der 70er Jahre.

Dabei lässt Sinkanes Produktion genug Luft, damit sich innerhalb der Tracks Tanzbarkeit und Pop-Appeal nicht ausschließen müssen, wehmütige Songs trotzdem glücklich machen. Die Anziehungskraft von „Mars“ ist dabei nicht durchgängig so groß wie im Opener „Runnin“ oder bei „Jeeper Creeper“, trotzdem ist „Mars“ eines der außergewöhnlichsten Alben, die man dieses Jahr zu hören bekommt: Sexy, verspielt und absolut offen im Umgang mit musikalischen Vorbildern. Miles Davis und Joe Zawinul dürften am Titelsong jedenfalls ihre helle Freude haben – hätten die beiden nicht längst ihre eigene Reise Richtung Ewigkeit unternommen.

Sinkane - Depayse (Artwork)

Sinkane

Sinkane müsste wohl der persönliche Feind jedes Journalisten sein, immerhin weigert sich der gebürtige Sudanen stetig, sich auch nur im Ansatz in irgendein Genre einordnen zu lassen. Glücklicherweise ist seine Musik dadurch einzigartig und lässt einen daran verzweifeln, dass er bis heute nicht die verdiente Aufmerksamkeit bekommt. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

#DJsForPalestine: Elektro-Szene unterstützt Israel-Boycott

"A boycott of Israel as a means of peaceful protest"

Mehrere prominente Acts der elektronischen Szene machen sich für einen Kulturboykott Israels stark. Unter anderem haben Caribou, The Black Madonna und Four Tet das Statement auf ihren sozialen Netzwerken veröffentlicht. Doch auch Reaktionen von innerhalb der Szene lassen nicht lange auf sich warten. 

TONSPION TIPP

Playlist: Die besten Songs bei Spotify

Die Favoriten 2017 ausgewählt von der Tonspion Redaktion

Woche für Woche sammeln wir die besten neuen Songs in unserem Tonspion Release Radar auf Spotify. Die besten davon landeten in die Endauswahl unserer Songs des Jahres. Hier hört ihr die besten Songs des Jahres in einer epischen Playlist. 200 Songs, 14 Stunden Musik!

Apple: Beats Studio3 Wireless vorgestellt

Bewährtes Design, neue Technologie

Beats entwickeln sich zunehmend vom reinen Lifestyleobjekt zum konkurrenzfähigen Kopfhörer. Mit einer neuen Noise-Cancelling-Technologie und längerer Akkulaufzeit wird das das neue Modell besonders für Reisende und Pendler interessant. 

Meistgeklickt