Sion Hill

Sion Hill

Der junge Mann aus der irischen Midlands schwingt sich auf, dem Mix aus Folk, Soul, Country und Pop neuen Schwung zu verpassen. Wir stellen euch Nathans Johnston alias Sion Hill und sein Debütalbum vor.

Mit zwölf brachte er sich selbst Gitarre. Wahrscheinlich aus Ermangelung anderer etwaiger Beschäftigungen. Nathan Johnston kommt aus den irischen Midlands. Von da, wo es außer weites Land und Schafen nicht sehr viel mehr gibt. Was für den geneigten Großstädter wie das Paradies auf Erden klingt, kann einen mit zwölf in die schiere Verzeiflung treiben.

Also schnappte er sich die Gitarre und fand den Weg in eine Pop-Punk Band namens The Big Fat Avocados. Später ging's auf Internat, und mit der Band in die dunkle Versenkung der ewigen Unbekanntheit. Er machte solo weiter und traf irgendwann auf Joey Weidner, der ebenfalls ein feines Händchen an der Gitarre hatte. Gemeinsam werkelte man an Songentwürfen, verfeinerte und verwarf Songs - und irgendwann trennten sich die Wege wieder.

Am 25. August veröffentlichte er solo unter seinem Künstlernamen Sion Hill das Debütalbum "Elephant".

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Alben

Elephant

Sion Hill - Elephant

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Er war mit Peter Doherty auf Tour. Das war schon mal ganz gute PR für sein Debütalbum. Aber "Elephant" kommt auch ohne den Support großer Namen sehr gut zurecht.

Ähnliche Künstler