Yonder

Sometree - Yonder

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Nach scheinbar ewig langer Bandgeschichte immer noch neues von Sometree: mit "Yonder" wollen sie ihren Sound um wichtige Akzente erweitern - und sind keineswegs daran gescheitert. 

Dieses Fußballgleichnis sei erlaubt: Sometree stehen vor dem offenen Tor und bräuchten eigentlich nur noch den Ball flach reinschieben. Stattdessen: Sie lupfen ihn lieber noch als Querpass durch den Strafraum.

Soll heißen, dass Sometree musikalisch nicht gerade leicht zugänglich sind. Dissonanzen drücken die Harmonie bei ihnen gerne mal in den Hintergrund, bis an die Grenze der Zumutbarkeit spinnen sie in ihren Songs ein Netz aus Komplexität. 

Als man hörte, dass das von Tobias Siebert (Klez.e) produzierte neue Album auch mit einem Orchester eingespielt wurde, ahnte man, dass die Band nun einen Schritt zu weit gehen wird. Ist sie aber nicht, sie ist nur einen entscheidenden Schritt weiter gegangen: "Yonder" ist schwer überladen, im guten Sinne, denn gleichzeitig sind ihre sperrigen bis melancholischen Tracks so wunderbar unaufgeregt, dass Sometrees neues Werk seine Balance halten kann.

"Balance" bedeutet in diesem Falle allerdings mitnichten Mittelmaß. Wer sich auf die spleenige Welt von Sometree einlässt, kann den ein ander anderen ganz großen Moment entdecken. Um im Eingangsbilde zu bleiben: Plötzlich, vollkommen unerwartet, spielt diese Band den entscheidenen Pass. Aber natürlich nicht einfach nur effektiv. Sondern schön mit dem Außenriss - in die Tiefe des Raumes.  

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Arctic Monkeys

Die 11 besten Songs der Arctic Monkeys

Die Arctic Monkeys arbeiten gerade an einen neuem Studioalbum. Es wird ihr sechstes sein, wir wühlen uns unterdessen durch die übrigen fünf und versuchen uns an der fast unlösbaren Aufgabe die besten Songs der Briten rauszufiltern.
Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

"Wir lieben es, musikalische Puzzle zu lösen"
Thom Yorke bezeichnete "Videotape" einmal als eines seiner liebsten Stücke von Radiohead. Trotzdem spielen sie es nur selten live. Und das hat einen guten Grund, wie dieses Video erklärt.
Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.
Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Auch wenn es angesichts der Nachrichtenlage so scheinen mag: auch 2016 war nicht alles schlecht. Gerade in Krisenjahren bekommt Musik wieder einen besonderen Stellenwert als gesellschaftlich-kulturelles Ventil. Kein Zweifel: Würden alle Menschen Musik hören, es gäbe wesentlich weniger Hass und Terrorismus auf der Welt. Habt euch lieb. Und hört mehr Musik!