Amazing Grace

Amazing Grace

Spiritualized

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ein halbes Jahr nach der Raritätensammlung "The Complete Works" gibt es endlich wirklich neues von Jason Pierce. "Amazing Grace" macht mit Gitarrenrock und psychedelischen Fransen dort weiter, wo eigentlich schon das Spirtualized-Debüt aufhörte.

Denn neben elf Songs bietet es nicht viel neues, das neue Spiritualized-Album. Kopf, Alleinherrscher und Ex-Spaceman 3 Pierce schlägt weiter in die Kerbe, die sein Debüt "Ladies And Gentlemen, We Are Floating In Space" geschlagen hat. Einmal mehr wurden hier ausufernde, über ihre Grenzen fließende Rockmusikwerke höchster Qualität versammelt, die etwaige Konkurrenz einfach wegpusten - nur unterscheiden sie sich halt nicht besonders von den anderen ausufernden, über ihre Grenzen fließenden Rockmusikwerken höchster Qualität, die etwaige Konkurrenz einfach wegpusteten und auf den letzten Spiritualized-Alben zu finden waren. Freude jedoch wissen Pierce und seine Songs immer noch zu bereiten. Als Beispiel dafür hier das für Spiritualized fast schon schnörkellos-knackige "She Kissed Me". (sc)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen