Cyberspace And Reds

Cyberspace And Reds

The Streets

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Drei Wochen vor der Veröffentlichung seines wahrscheinlich letzten Albums „Computers & Blues“ hat Mike "The Streets"  Skinner in seinem Archiv gekramt und das Mixtape „Cyberspace And Reds“ kostenlos im Internet veröffentlicht. Mit dabei sind u.a. Kano, Wiley und Jammer.

Ist „Cyberspace And Reds“ das Rap-Vermächtnis von The Streets? Im Vergleich zu „Going Through Hell“, der ersten Single aus „Computers And Blues“ geht das Mixtape zurück zu den Wurzel von Skinner: Garage-Beats, Skinners unverwechselbarer Rap-Stil und Features von einigen der besten MCs des UK. Auf die Schnelle sind dabei roughe Tracks entstanden, die man auf einem offiziellen The Streets-Album in letzter Zeit immer seltener zu Gehör bekommen hat.

Der Titel des Mixtapes spielt dabei auf die digitale Schnitzeljagd an, der Iphone-Besitzer im UK folgen mussten, um an „Cyberspace And Reds“ zu gelangen. Dabei musste unter anderem der Barcode einer Dose Tomatensuppe gescannt werden. Inzwischen ist das Mixtapes längst in die Blogosphäre geleakt, durchaus von Skinner beabsichtigt: „this is for iphone only guys, we are not techies. sorry to all the haters on android and blueberry but you will have to wait for it to leak onto torrentshare.“

 

Ähnliche Künstler